Eilmeldung
{{item.text}} {{item.text}} +++
Hörstel

Blindgänger-Verdachtspunkte in Riesenbeck, Dreierwalde und Gravenhorst

Erneute Evakuierungen sind nicht auszuschließen

Mittwoch, 05. Dez. 2018 - 17:10 Uhr
von Stephan Beermann

Der 15. August dieses Jahres ist allen Riesenbeckern noch lebhaft im Gedächtnis. An diesem Tag mussten quasi alle Bewohner den Dorfbereich verlassen, weil drei 20-Zentner-Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg in der Nähe der Grundschule entschärft werden mussten. Die Blindgänger schlummerten seit mehr als 70 Jahren im Erdreich. Das komplette Szenario inclusive Evakuierung könnte sich in den nächsten Wochen oder Monaten wiederholen. Sicher ist das aber noch keineswegs.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?
Das sind Ihre Möglichkeiten:

Ich bin IVZ-Abonnent, aber nicht angemeldet.

Anmelden

Ich bin noch kein IVZ-Abonnent, und interessiere mich für das IVZ-Angebot.

Angebot wählen