Eilmeldung
{{item.text}} {{item.text}} +++
Hörstel

Wandern wird immer beliebter

Auf der Schönen Aussicht erzählen „Anna und Hermann“ eine Geschichte aus dem Teutoburger Wald

Freitag, 23. Aug. 2019 - 16:45 Uhr
von Stephan Beermann

„Geschichten aus dem Teutoburger Wald – Anna und Hermann auf den Hermannshöhen“, so heißt ein neues Erlebnisprogramm des Projektbüros „Hermannshöhen“ mit Sitz in Bielefeld. Dem zugrunde gelegt ist das (fiktive) Wanderpaar Opa Hermann und seine erwachsene Enkelin Anna, die auf den Hermannshöhen von Rheine bis Horn-Bad Marsberg wandern. Auf dem 156 Kilometer langen Hermannsweg und dem anschließenden 70 Kilometer langen Eggeweg durchwandern sie 25 Kommunen. Und jede dieser Kommunen hat eine Geschichte zu erzählen, denen Hermann und Anna in kleinen Hörspielen lauschen. So erfahren sie Anekdoten, Historisches und Kurioses rund um die Hermannshöhen.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?
Das sind Ihre Möglichkeiten:

Ich bin IVZ-Abonnent, aber nicht angemeldet.

Anmelden

Ich bin noch kein IVZ-Abonnent, und interessiere mich für das IVZ-Angebot.

Angebot wählen