Eilmeldung
{{item.text}} {{item.text}} +++
Westerkappeln

Wespe macht Einkäufe und Botengänge

Elterninitiative bietet Lieferservice an

Mittwoch, 25. Mrz. 2020 - 17:06 Uhr
von Frank Klausmeyer

Die Westerkappelner Elterninitiative für Spielen und Erleben (Wespe) will jetzt Mitbürgerinnen und -bürgern, die bei einer Ansteckung mit dem Coronavirus zur betroffenen Risikogruppe gehören oder unter Quarantäne stehen, bei der Versorgung mit Dingen des täglichen Bedarfs unterstützen.

Foto: Frank Klausmeyer
Der Förderverein Wespe, hier Astrid Pflüger-Ott vom Kinderbüro, bietet ab sofort einen Lieferservice an.
Der Förderverein Wespe, hier Astrid Pflüger-Ott vom Kinderbüro, bietet ab sofort einen Lieferservice an.

Der Förderverein bietet an, Einkäufe in Supermärkten, Apotheken und Drogerien zu übernehmen. Auch Botengänge, Besuche bei der Post oder sonstige wichtige Erledigungen will die Wespe erledigen. Wer Hilfe benötigt, kann sich telefonisch zu den Öffnungszeiten im Wespe-Kinderbüro (Schulstraße 4) – dienstags und donnerstags jeweils von 9 bis 12 Uhr – unter 05404/ 919627 melden. Außerhalb der Öffnungszeiten kann auf den Anrufbeantworter gesprochen werden oder ein Zettel in den Briefkasten geworfen werden. Auch die Kontaktaufnahme per E-Mail an wespenetzwerk@t-online.de ist jederzeit möglich.

„Wir melden uns dann und besprechen alles Weitere“, erklärt Astrid Pflüger-Ott, Mitarbeiterin im Kinderbüro. Gleichzeitig ruft die Wespe Personen, die tatkräftige Unterstützung bei der Aktion leisten möchten, dazu auf, sich unter den oben genannten Kontaktmöglichkeiten zu melden.

Anzeige

Einen Moment bitte. Kommentare werden geladen...

Leserkommentare ({{ data.comments.length }})

  • {{ comment.title }}
    {{ comment.text }}

Ihr Kommentar zum Thema

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.