Eilmeldung
{{item.text}} {{item.text}} +++
Ibbenbüren

Gott ist immer da

Gedanken zum Tag

Mittwoch, 08. Apr. 2020 - 16:00 Uhr

Pastor Paul Hagemann von der katholischen Kirche in Ibbenbüren nimmt uns in den Gedanken zum Tag in die St.-Mauritius-Kirche mit.

<p>Paul Hagemann zeigt in seinen Gedanken zum Tag auch den extra zu Ostern geschm&uuml;ckten Jesus am Kreuz.</p>

Paul Hagemann zeigt in seinen Gedanken zum Tag auch den extra zu Ostern geschmückten Jesus am Kreuz.

Die sei seit Palmsonntag geschmückt mit Buchsbaumzweigen und Osterkerzen. Da werde daran erinnert, dass Jesus als Messias begrüßt wurde. Im Hinblick auf die österlichen Tage seien die Kirchen geöffnet, jeder könne dort innehalten. Und er erinnert an das letzte Abendmahl Jesu, als er Brot und Wein verteilte und den Aposteln erklärte: Das ist mein Leib und Blut, mein Leben für euch. Und Pastor Hagemann erinnert daran, dass die Eucharistie auch als Denkmal der Liebe Christi bezeichnet wird.

Quelle: ivz-aktuell.tv

Gedanken zum Tag - von Paul Hagemann

Und was soll das violette Tuch an der Wand? Dahinter, erklärt Pastor Hagemann, befinde sich das große Christusmosaik mit dem auferstandenen Christus. Auch Jesu habe sich vorher die Frage „Warum“ gestellt. Das Ganze solle symbolisieren, dass man Gott manchmal nicht sehen und spüren kann. Dass er aber da sei, egal wo man sich befinde. Und auch, wenn man „wandere im finsteren Tal“, so sei Gott nah, erzählt Hagemann eine Geschichte.

Anzeige

Und das geschmückte Kreuz mit Jesus Christus symbolisiere: Gott ist da, er hat uns seine Liebe zugesagt, und die könne jeder verschenken.

Einen Moment bitte. Kommentare werden geladen...

Leserkommentare ({{ data.comments.length }})

  • {{ comment.title }}
    {{ comment.text }}

Ihr Kommentar zum Thema

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.