Dienstag, 16. August 2022
  • {{data.location}}
  • Hopsten
  • Hörstel
  • Ibbenbüren
  • Lotte
  • Mettingen
  • Recke
  • Tecklenburg
  • Westerkappeln
|
Eilmeldung
{{item.text}} {{item.text}} +++
Ibbenbüren

„Beziehungen finden im Herzen statt“

Alltag ist verändert

Mittwoch, 15. Apr. 2020 - 16:00 Uhr
von Jens T. Schmidt

„Zu Palmsonntag stand ich an genau dieser Stelle. Jetzt sieht die Natur schon ganz anders aus“, weist Dr. Uta Wiggermann von der Evangelischen Kirchengemeinde Ibbenbüren Christus/Markus zu Beginn ihrer „Gedanken zum Tag“ darauf hin, dass der Frühling Einzug gehalten hat.

Dr. Uta Wiggermann
Dr. Uta Wiggermann

„Die Zeit schreitet voran“, so Dr. Uta Wiggermann weiter. Doch wo der Alltag bisher von vielen „schnelllebigen, leibhaftigen Kontakten geprägt“ war, stelle sich die Frage: „Wo gibt es jetzt Kontakte?“ Über das Smartphone zum Beispiel, und das sehr zahlreich – man könne sie tatsächlich in Zahlen messen: „Doch sind diese Kontakte auch wirklich Beziehungen?“, fragt sich die Pfarrerin.

Quelle: ivz-aktuell.tv

Gedanken zum Tag - von Dr. Uta Wiggermann

Nicht unbedingt, denn Beziehungen fänden „nicht in Zahlen, sondern im Herzen statt“ – in Familien, bei Freunden und Liebespaaren. „Und das gilt auch für das liebevolle Gedenken an Verstorbene. Und das gilt erst recht für die Beziehung zwischen Gott und uns Menschen“, betont Uta Wiggermann.

Anzeige

Die evangelische Pfarrerin schließt mit der Aussage: „Gott ist wirklich überall bei uns: in jeder Wohnung, in jedem Zimmer, an jedem Arbeitsplatz, auch draußen in der aufblühenden Natur.“

Einen Moment bitte. Kommentare werden geladen...

Leserkommentare ({{ data.comments.length }})

  • {{ comment.title }}
    {{ comment.text }}

Ihr Kommentar zum Thema

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Aktuelles aus Lokales • Ibbenbüren