Eilmeldung
{{item.text}} {{item.text}} +++
Ibbenbüren

Pastor Lohmeyer geht den „Vater-Unser-Weg“

Gedanken zum Tag

Samstag, 25. Apr. 2020 - 16:00 Uhr
von Jan Kappelhoff

2

Die Gedanken zum Tag am Samstag kommen von Pastor Reinhard Lohmeyer aus der evangelischen Kirchengemeinde in Ibbenbüren. Er bestreitet den „Vater-Unser-Weg“ mitten in der Stadt und spricht dabei die Worte, die alle Christen verbinden.

Foto: Ahmann & Schlieker
<p>Pastor Reinhard Lohmeyer</p>

Pastor Reinhard Lohmeyer

„Es kann noch lange dauern“, schaut Pastor Reinhard Lohmeyer nach vorne. Er meint die Corona-Pandemie. Ein erster langer Atemzug sei es, der geschafft worden sei. „Aber wir ahnen: Es sich auf Dauer vieles verändern“, sagt Lohmeyer. Bei einigen Menschen sei deshalb Angst zu spüren. Lohmeyer berichtet: „Mir hat es oft geholfen zu beten, zu atmen, Ruhe zu finden. Gott hat die unangenehmen Geister dann vertrieben. Nicht selten habe ich so neue Kraft gefunden.

In der Synagogenstraße in Ibbenbüren zwischen den beiden Krankenhäusern nimmt er die Zuschauer seines Videos mit auf den „Vater-Unser-Weg“, den der Heimatverein Ibbenbüren einst aufgebaut hat. Ein Möglichkeitsweg sei er, ein Kraftweg für die Seele. Er bestreitet ihn und denkt dabei laut an die Kinder, die in dieser Zeit getauft werden sollten, an die Konfirmanden, die konfirmiert werden sollten, an Hochzeiten, die gefeiert werden sollten, aber auch ans Sterben in dieser Zeit. „Das, was euch bewegt: Nehmt es wahr, lasst es zu, sprecht es aus!“

Anzeige

Zum Schluss ermuntert Pastor Reinhard Lohmeyer, diszipliniert und geduldig zu bleiben: „Haltet Abstand! Wascht euch die Hände! Wir werden da durchkommen – bleibt zuversichtlich!“

Quelle: ivz-aktuell.tv

Gedanken zum Tag - von Reinhard Lohmeyer

Einen Moment bitte. Kommentare werden geladen...

Leserkommentare ({{ data.comments.length }})

  • {{ comment.title }}
    {{ comment.text }}

Ihr Kommentar zum Thema

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.