Dienstag, 16. August 2022
  • {{data.location}}
  • Hopsten
  • Hörstel
  • Ibbenbüren
  • Lotte
  • Mettingen
  • Recke
  • Tecklenburg
  • Westerkappeln
|
Eilmeldung
{{item.text}} {{item.text}} +++
Ibbenbüren

Pastor Zweihoff: „Keiner darf ohne Gebet bleiben“

Gedanken zum Tag

Montag, 27. Apr. 2020 - 16:00 Uhr
von Ibbenbürener Volkszeitung (Redaktion)

Haben Sie auch das Gefühl, die Zeit steht still, ist wie gefroren? Jörg Zweihoff, Pastor der Evangelischen Christusgemeinde Ibbenbüren, empfindet das so. Im Video macht er sich seine „Gedanken zum Tag“.

Pastor Jörg Zweihoff in der evangelischen Lukaskirche auf dem Dickenberg.
Pastor Jörg Zweihoff in der evangelischen Lukaskirche auf dem Dickenberg.

Gerade in den Abenden und in der Nacht mache sich auf dem Dickenberg und sicher auch in der Stadt eine ungewöhnliche Stille bemerkbar, wie wir uns vor sechs Wochen nicht vorstellen konnten. Einige, weiß Zweihoff, gehen damit lässig um, andere kommen an die Grenzen ihrer Geduld. Unerträglich findet Zweihoff, dass manche Menschen sehr einsam sind. Sie bekommen keinen Besuch, sei es im Altenheim oder im Krankenhaus. Auch wenn jemand zu Grabe getragen wird, ist die Zahl der Trauergemeinde begrenzt. Er als Seelsorger hätte nicht gedacht, dass das so schlimm sein könne. Selbst bei der größten Seelenqual könne er mit einigen nur telefonieren. Natürlich verstehe er die Maßnahmen. Aber das berühre sein Herz. Gerade in diesen Zeiten brauche es deswegen die Kraft des Gebets. „Niemand darf in diesen Zeiten ohne Gebet bleiben.“

Quelle: ivz-aktuell.tv

Gedanken zum Tag von Jörg Zweihoff

Anzeige

Einen Moment bitte. Kommentare werden geladen...

Leserkommentare ({{ data.comments.length }})

  • {{ comment.title }}
    {{ comment.text }}

Ihr Kommentar zum Thema

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Aktuelles aus Lokales • Ibbenbüren