Eilmeldung
{{item.text}} {{item.text}} +++
Tecklenburger Land

1240 Personen im Kreis infiziert, 953 davon wieder gesund

Coronavirus: Die aktuelle Lage

Sonntag, 03. Mai. 2020 - 20:00 Uhr
von Ibbenbürener Volkszeitung (Redaktion)

Täglich gibt es etliche neue Nachrichten zum Thema „Coronavirus“. An dieser Stelle sammeln wir die neuesten Meldungen, wichtigen Informationen und interessanten Artikel aus dem Tecklenburger Land dazu.

>> Stand Sonntag, 3. Mai, sind 1240 Personen im Kreis Steinfurt bisher nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. 953 Menschen davon sind wieder gesund, 64 Menschen sind verstorben.

Foto: wladimir1804 - stock.adobe.com
Symbolfoto Coronavirus
Symbolfoto Coronavirus

Hier finden Sie die Allgemeinverfügungen der Kommunen des Tecklenburger Landes zur Verhütung von SARS-CoV-2-Virus-Infektionen in voller Länge.

Sonntag, 3. Mai, 12.00 Uhr: 1240 Personen im Kreis Steinfurt bisher nachweislich mit dem Coronavirus infiziert – 953 Menschen sind wieder gesund
Die Zahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Steinfurt liegt mit Stand von Sonntag, 3. Mai, 10 Uhr, bei 1240 (Vortag: 1234) – das entspricht rund 276 (274) Infektionen pro 100.000 Einwohnern und Einwohnerinnen. 953 (941) Personen hiervon sind wieder gesund.
Todesfälle nachweislich Infizierter gibt es im Kreis Steinfurt insgesamt 64 (63).
Aktuell befinden sich 223 (230) Infizierte in der Isolierung.

In folgenden Kommunen im Kreis Steinfurt sind aktuell Menschen nachweislich infiziert:
Altenberge: 4 Personen (Vortag: 4)
Emsdetten: 23 Personen (23)
Greven: 24 Personen (23)
Hopsten: 1 Personen (1)
Hörstel: 11 Personen (11)
Horstmar: 0 Person (0)
Ibbenbüren: 36 Personen (35)
Ladbergen: 3 Personen (3)
Laer: 1 Person (1)
Lengerich: 32 Personen (35)
Lienen: 4 Personen (5)
Lotte: 16 Personen (17)
Metelen: 5 Personen (5)
Mettingen: 6 Personen (6)
Neuenkirchen: 9 Personen (9)
Nordwalde: 1 Person (1)
Ochtrup: 5 Personen (5)
Recke: 8 Personen (11)
Rheine: 16 Personen (16)
Saerbeck: 3 Personen (3)
Steinfurt: 7 Personen (8)
Tecklenburg: 2 Personen (2)
Westerkappeln: 4 Personen (4)
Wettringen: 2 Personen (2)

Samstag, 2. Mai, 15.30 Uhr: 1234 Personen im Kreis Steinfurt bisher nachweislich mit dem Coronavirus infiziert – 941 Menschen sind wieder gesund
Die Zahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus liegt im Kreis Steinfurt aktuell bei 1234 (Vortag: 1231) – das entspricht rund 274 (274) Infektionen pro 100.000 Einwohner. 941 (921) Menschen sind wieder gesund.
Todesfälle nachweislich Infizierter gibt es im Kreis insgesamt 63 (61).
Aktuell befinden sich 230 (249) Infizierte in der Isolierung.

 

In folgenden Kommunen im Kreis Steinfurt sind aktuell Menschen nachweislich infiziert:
Altenberge: 4 Personen (Vortag: 4)
Emsdetten: 23 Personen (24)
Greven: 23 Personen (23)
Hopsten: 1 Person (3)
Hörstel: 11 Personen (12)
Horstmar: 0 Personen (1)
Ibbenbüren: 35 Personen (37)
Ladbergen: 3 Personen (3)
Laer: 1 Person (1)
Lengerich: 35 Personen (37)
Lienen: 5 Personen (5)
Lotte: 17 Personen (19)
Metelen: 5 Personen (5)
Mettingen: 6 Personen (6)
Neuenkirchen: 9 Personen (10)
Nordwalde: 1 Person (2)
Ochtrup: 5 Personen (6)
Recke: 11 Personen (13)
Rheine: 16 Personen (18)
Saerbeck: 3 Personen (3)
Steinfurt: 8 Personen (8)
Tecklenburg: 2 Personen (2)
Westerkappeln: 4 Personen (5)
Wettringen: 2 Personen (2)

Samstag, 2. Mai, 15.00 Uhr: Aktuell 5.286 bestätigte Corona-Infektionen im Regierungsbezirk Münster
Die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus (COVID-19) im Regierungsbezirk Münster hat sich von Donnerstag auf Samstag von 5.231 auf jetzt 5.286 Fälle (Stand: 02.05.2020, 13.05 Uhr) erhöht. Das entspricht einem Anstieg von 1,05 % zur Meldung vom Donnerstag, also in zwei Tagen. Aktuell (Stand: 02.05.2020, 13.05 Uhr) werden 145 COVID-19-Patienten in Krankenhäusern behandelt, davon 89 intensivmedizinisch. Zurzeit sind 315 zusätzliche Intensivbetten (mit Beatmungsmöglichkeit) im Regierungsbezirk Münster verfügbar.

 

Nach den vom Landeszentrum Gesundheit (LZG) vorliegenden Zahlen und den Meldungen aus den Kreisen und kreisfreien Städten stellt sich die Lage für den Regierungsbezirk Münster aktuell wie folgt dar (erste Zahl: bestätigte Infektionen, zweite Zahl in Klammern: Meldung vom 30.4.20 , dritte Zahl: Verstorbene, vierte Zahl in Klammern: Meldung vom 30.4.20, fünfte Zahl: Genesene, sechste Zahl in Klammern: Meldung v. 30.4.20)

 

Stadt Bottrop: Infizierte 155 (147), Verstorbene 6 (6), Genesene 98 (95)
Kreis Borken: Infizierte 886 (880), Verstorbene 36 (36), Genesene 740 (723)
Kreis Coesfeld: Infizierte 517 (504), Verstorbene 22 (22), Genesene 424 (423)
Stadt Gelsenkirchen: Infizierte 338 (336), Verstorbene 10 (10), Genesene 234 (227)
Stadt Münster: Infizierte 632 (633), Verstorbene 13 (13), Genesene 583 (580)
Kreis Recklinghausen: Infizierte 1.060 (1.027), Verstorbene 24 (23), Genesene 819 (754)
Kreis Steinfurt: Infizierte 1.233 (1.246), Verstorbene 60 (60), Genesene 941 (903)
Kreis Warendorf: Infizierte 465 (458), Verstorbene 12 (12), Genesene 378 (363)
Gesamtzahl: Infizierte 5.286 (5.231), Verstorbene 183 (182), Genesene 4.217 (4.068)

Freitag, 1. Mai, 15.00 Uhr: 1231 Personen im Kreis Steinfurt bisher nachweislich mit dem Coronavirus infiziert – 921 Menschen sind wieder gesund
Nach statistischen Bereinigungen aufgrund von Dopplungen liegt die Zahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Steinfurt mit Stand von Freitag, 1. Mai, 9 Uhr, bei 1231 (Vortag: 1215) – das entspricht rund 275 (271) Infektionen pro 100.000 Einwohnern und Einwohnerinnen. 921 (911) Personen hiervon sind wieder gesund.
Todesfälle nachweislich Infizierter gibt es im Kreis Steinfurt insgesamt 61.
Aktuell befinden sich 249 (243) Infizierte in der Isolierung.

 

In folgenden Kommunen im Kreis Steinfurt sind aktuell Menschen nachweislich infiziert:
In Altenberge: 4 Personen (Vortag: 4)
In Emsdetten: 24 Personen (20)
In Greven: 23 Personen (21)
In Hopsten: 3 Personen (3)
In Hörstel: 12 Personen (12)
In Horstmar: 1 Person (1)
In Ibbenbüren: 37 Personen (37)
In Ladbergen: 3 Personen (3)
In Laer: 1 Person (1)
In Lengerich: 37 Personen (38)
In Lienen: 5 Personen (5)
In Lotte: 19 Personen (19)
In Metelen: 5 Personen (5)
In Mettingen: 6 Personen (6)
In Neuenkirchen: 10 Personen (10)
In Nordwalde: 2 Personen (2)
In Ochtrup: 6 Personen (5)
In Recke: 13 Personen (13)
In Rheine: 18 Personen (18)
In Saerbeck: 3 Personen (3)
In Steinfurt: 8 Personen (8)
In Tecklenburg: 2 Personen (2)
In Westerkappeln: 5 Personen (5)
In Wettringen: 2 Personen (2)

Freitag, 1. Mai, 14.45 Uhr: Kein Lagebericht der Bezirksregierung am Sonntag- und Feiertag
Der Krisenstab der Bezirksregierung erstellt entsprechend der Weisung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen (MAGS) werktäglich Lageberichte zur Corona-Pandemie im Regierungsbezirk Münster. Entsprechend werden an Sonn- und Feiertage keine Lageberichte und Zahlen vermeldet.

Donnerstag, 30. April, 16.10 Uhr: 1215 Personen im Kreis Steinfurt bisher nachweislich mit dem Coronavirus infiziert – 911 Menschen sind wieder gesund
Nach statistischen Bereinigungen aufgrund von Dopplungen liegt die Zahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Steinfurt mit Stand von Donnerstag, 30. April, 15 Uhr, bei 1215 (Vortag: 1217) – das entspricht rund 271 (272) Infektionen pro 100.000 Einwohnern und Einwohnerinnen. 911 (890) Personen hiervon sind wieder gesund.
Todesfälle nachweislich Infizierter gibt es im Kreis Steinfurt insgesamt 61 – auch hier ist der Grund für die sinkende Zahl ein doppelt geführter Todesfall in der Statistik.
Aktuell befinden sich 243 (265) Infizierte in der Isolierung.

 

In folgenden Kommunen im Kreis Steinfurt sind aktuell Menschen nachweislich infiziert:
In Altenberge: 4 Personen (Vortag: 5)
In Emsdetten: 20 Personen (22)
In Greven: 21 Personen (22)
In Hopsten: 3 Personen (2)
In Hörstel: 12 Personen (12)
In Horstmar: 1 Person (2)
In Ibbenbüren: 37 Personen (39)
In Ladbergen: 3 Personen (4)
In Laer: 1 Person (1)
In Lengerich: 38 Personen (39)
In Lienen: 5 Personen (6)
In Lotte: 19 Personen (20)
In Metelen: 5 Personen (8)
In Mettingen: 6 Personen (7)
In Neuenkirchen: 10 Personen (9)
In Nordwalde: 2 Personen (3)
In Ochtrup: 5 Personen (5)
In Recke: 13 Personen (14)
In Rheine: 18 Personen (22)
In Saerbeck: 3 Personen (3)
In Steinfurt: 8 Personen (9)
In Tecklenburg: 2 Personen (3)
In Westerkappeln: 5 Personen (5)
In Wettringen: 2 Personen (3)

Donnerstag, 30. April, 12.35 Uhr: Aktuell 5.231 bestätigte Corona-Infektionen im Regierungsbezirk Münster
Die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus (COVID-19) im Regierungsbezirk Münster hat sich von Mittwoch auf Donnerstag von 5.206 auf jetzt 5.231 Fälle (Stand: 30.04.2020, 11.50 Uhr) erhöht. Das entspricht einem Anstieg von 0,48 % zur Meldung von gestern. Aktuell (Stand: 30.04.2020, 11.50 Uhr) werden 145 COVID-19-Patienten in Krankenhäusern behandelt, davon 98 intensivmedizinisch. Zurzeit sind 291 zusätzliche Intensivbetten (mit Beatmungsmöglichkeit) im Regierungsbezirk Münster verfügbar.

 

Stadt Bottrop: Infizierte 147 (145), Verstorbene 6 (6), Genesene 95 (89)
Kreis Borken: Infizierte 880 (880), Verstorbene 36 (36), Genesene 723 (707)
Kreis Coesfeld: Infizierte 504 (501), Verstorbene 22 (21), Genesene 423 (415)
Stadt Gelsenkirchen: Infizierte 336 (332), Verstorbene 10 (8), Genesene 227 (226)
Stadt Münster: Infizierte 633 (629), Verstorbene 13 (13), Genesene 580 (577)
Kreis Recklinghausen: Infizierte 1.027 (1.024), Verstorbene 23 (23), Genesene 754 (736)
Kreis Steinfurt: Infizierte 1.246 (1.239), Verstorbene 60 (59), Genesene 903 (868)
Kreis Warendorf: Infizierte 458 (456), Verstorbene 12 (10), Genesene 363 (357)

 

Gesamtzahl: Infizierte 5.231 (5.206), Verstorbene 182 (176), Genesene 4.068 (3.975)

Donnerstag, 30. April, 10.15 Uhr: Jedem Zweiten geht Lockerung zu schnell
Immer wieder hat Kanzlerin Merkel davor gewarnt, bei den Maßnahmen gegen Corona zu schnell nachzulassen. Eine aktuelle Umfrage stützt ihre Haltung. Zum Artikel...

 

Donnerstag, 30. April, 10.15 Uhr: Rettet uns der Sommer vor der Corona-Pandemie?
Sobald die Temperaturen steigen und die Sonne sich blicken lässt, haben es Grippe- und andere Erkältungserreger immer schwerer. Aber gilt das auch für das neue Coronavirus - rettet uns der Sommer? Experten sehen vor allem ein Problem. Zum Artikel...

 

Donnerstag, 30. April, 10.00 Uhr: Bund-Länder-Runde: Weitere größere Lockerungen noch offen
Vor Beratungen von Bund und Ländern hat das Kanzleramt Erwartungen an schnelle Lockerungen gedämpft. Kontaktbeschränkungen sollen erst einmal verlängert werden. Kanzleramtschef Braun erwartet auch eine Entscheidung über einen Bundesliga-Neustart erst nächste Woche. Zum Artikel...

 

Mittwoch, 29. April, 16.40 Uhr: Wegen Corona-Pandemie: In Ibbenbüren Hotspots wie Dörenther Klippen möglichst meiden – Wanderparkplätze weiterhin gesperrt
Der Teutoburger Wald mit den Dörenther Klippen, der Almhütte, der Teutoschleife Dörenther Klippen und dem Hermannsweg gehören zu den beliebtesten Ausflugszielen in Ibbenbüren. Seit geraumer Zeit mussten der Wanderparkplatz Dörenther Klippen an der Münsterstraße und der Wanderparkplatz am Dörenther Berg sowie die umliegenden Straßen bereits gesperrt werden. Die Sperrungen gelten weiter.

Mittwoch, 29. April, 16.05 Uhr: 1217 Personen im Kreis Steinfurt bisher nachweislich mit dem Coronavirus infiziert – 890 Menschen sind wieder gesund
Die Zahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Steinfurt liegt mit Stand von Mittwoch, 29. April, 15.30 Uhr, bei 1217 (Vortag: 1202) – das entspricht rund 272 (268) Infektionen pro 100.000 Einwohnern und Einwohnerinnen. 890 (856) Personen hiervon sind wieder gesund.
Todesfälle nachweislich Infizierter gibt es im Kreis Steinfurt jetzt insgesamt 62. Ein 48-jähriger Mann, ein 86-jähriger Mann sowie eine 76-jährige Frau sind verstorben.
Aktuell befinden sich 265 (287) Infizierte in der Isolierung.

 

In folgenden Kommunen im Kreis Steinfurt sind aktuell Menschen nachweislich infiziert:
In Altenberge: 5 Personen (Vortag: 5)
In Emsdetten: 22 Personen (22)
In Greven: 22 Personen (23)
In Hopsten: 2 Personen (3)
In Hörstel: 12 Personen (16)
In Horstmar: 2 Personen (2)
In Ibbenbüren: 39 Personen (41)
In Ladbergen: 4 Personen (4)
In Laer: 1 Person (1)
In Lengerich: 39 Personen (41)
In Lienen: 6 Personen (9)
In Lotte: 20 Personen (23)
In Metelen: 8 Personen (9)
In Mettingen: 7 Personen (6)
In Neuenkirchen: 9 Personen (9)
In Nordwalde: 3 Personen (1)
In Ochtrup: 5 Personen (5)
In Recke: 14 Personen (15)
In Rheine: 22 Personen (25)
In Saerbeck: 3 Personen (4)
In Steinfurt: 9 Personen (10)
In Tecklenburg: 3 Personen (5)
In Westerkappeln: 5 Personen (5)
In Wettringen: 3 Personen (3)

Mittwoch, 29. April, 14.20 Uhr: Bundesregierung verlängert weltweite Reisewarnung bis zum 14. Juni
Den Osterurlaub hat das Coronavirus bereits auf dem Gewissen, jetzt muss auch der Pfingsturlaub dran glauben. Zumindest was Auslandsreisen angeht. Den Sommerurlaub will die Bundesregierung bei der Verlängerung der Reisewarnung aber noch nicht antasten. Zum Artikel...

 

Mittwoch, 29. April, 12.55 Uhr: Aktuell 5.206 bestätigte Corona-Infektionen im Regierungsbezirk Münster
Die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus (COVID-19) im Regierungsbezirk Münster hat sich von Dienstag auf Mittwoch von 5.161 auf jetzt 5.206 Fälle (Stand: 29.04.2020, 12.20 Uhr) erhöht. Das entspricht einem Anstieg von 0,87 % zur Meldung von gestern. Aktuell (Stand: 29.04.2020, 12.20 Uhr) werden 147 COVID-19-Patienten in Krankenhäusern behandelt, davon 95 intensivmedizinisch. Zurzeit sind 294 zusätzliche Intensivbetten (mit Beatmungsmöglichkeit) im Regierungsbezirk Münster verfügbar.

 

Stadt Bottrop: Infizierte 145 (144), Verstorbene 6 (6), Genesene 89 (86)
Kreis Borken: Infizierte 880 (878), Verstorbene 36 (35), Genesene 707 (695)
Kreis Coesfeld: Infizierte 501 (498), Verstorbene 21 (21), Genesene 415 (402)
Stadt Gelsenkirchen: Infizierte 332 (325), Verstorbene 8 (8), Genesene 226 (221)
Stadt Münster: Infizierte 629 (628), Verstorbene 13 (13), Genesene 577 (557)
Kreis Recklinghausen: Infizierte 1.024 (1.007), Verstorbene 23 (23), Genesene 736 (706)
Kreis Steinfurt: Infizierte 1.239 (1.230), Verstorbene 59 (57), Genesene 868 (844)
Kreis Warendorf: Infizierte 456 (451), Verstorbene 10 (10), Genesene 357(354)

 

Gesamtzahl: Infizierte 5.206 (5.161), Verstorbene 176 (173), Genesene 3.975 (3.865)

Mittwoch, 29. April, 11.40 Uhr: In Laschets Corona-Kampf geht es um mehr
Im Corona-Krisenmanagement werden sie gern gegeneinander in Stellung gebracht: Armin Laschet als „der Lockerer“ gegen den vermeintlichen Hardliner Markus Söder. Am Donnerstag folgt der nächste Akt. Zum Artikel...

 

Mittwoch, 29. April, 11.40 Uhr: Corona lässt Energieverbrauch und CO2-Ausstoß sinken
Eine Wirtschaft auf Sparflamme wegen der Corona-Pandemie bedeutet weniger Energiebedarf, bei Erdöl merken Verbraucher den Preiseffekt schon deutlich. Auch für das Klima ist der Rückgang der Nachfrage positiv. Die Frage ist, ob und wie lange die Entwicklung trägt. Zum Artikel...

 

Mittwoch, 29. April, 11.30 Uhr: Nächstes Corona-Paket: Mehr Tests, mehr Hilfen für Arbeitnehmer
Erst vor wenigen Wochen wurden zahlreiche Regelungen verabschiedet, um die Folgen der Corona-Krise abzufedern. Nun sollen eine Reihe weitere folgen - es geht auch um ein klareres Lagebild der Pandemie. Zum Artikel...

 

Mittwoch, 29. April, 10.45 Uhr: Krisenstab des Kreises Steinfurt: Wie die Betreuung der Pflegeheime abläuft
Blick in das KRITIS Pflege-Büro: Lukas Sandmann, sonst im Amt für Zuwanderung, Aufenthalt und Integration tätig, arbeitet zurzeit in diesem kleinen spezialisierten Krisenstab. Er ist Teil des großen, zurzeit mehr als 300 Personen umfassenden Krisenstab des Kreises Steinfurt. Zum Artikel...

Dienstag, 28. April, 17.30 Uhr: Sterblichkeit wohl nicht erhöht
Laut Statistischem Landesamt hat sich die Sterblichkeit im Kreis Steinfurt – wie in ganz NRW – im März durch Corona nicht erhöht. Sie liegt sogar niedriger als im Vorjahr. So starben im Kreis im März 389 Menschen (Vorjahr: 451). Im ersten Quartal starben insgesamt 1092 Menschen. Im vergleichbaren Vorjahresquartal waren es 1220. Allerdings seien die Daten noch nicht abschließend geprüft.

 

Dienstag, 28. April, 16.40 Uhr: Grafisch aufbereitete Fallzahlen

Täglich erreichen die Redaktion die aktuellen Zahlen zu Corona-Infektionen vom Kreis Steinfurt und von der Bezirksregierung Münster. Wir haben die Zahlen und Statistiken unterschiedlich grafisch und interaktiv aufbereitet. Den Artikel mit den Infografiken zu den aktuellen Fallzahlen gibt es hier...

 

Dienstag, 28. April, 16.10 Uhr: 1202 Personen im Kreis Steinfurt bisher nachweislich mit dem Coronavirus infiziert – 856 Menschen sind wieder gesund
Die Zahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Steinfurt liegt mit Stand von Dienstag, 28. April, 15.15 Uhr, bei 1202 und ist damit im Vergleich zum Vortag unverändert – das entspricht rund 268 Infektionen pro 100.000 Einwohnern und Einwohnerinnen. 856 (845) Personen hiervon sind wieder gesund. Aktuell befinden sich 287 (300) Infizierte in der Isolierung.
Todesfälle nachweislich Infizierter gibt es im Kreis Steinfurt jetzt insgesamt 59. Ein Verstorbener ist zwischen 30 und 49, fünf der Verstorbenen sind zwischen 50 und 59 Jahre, vier zwischen 60 und 69, neun zwischen 70 und 79, 21 zwischen 80 und 89 und 19 sind zwischen 90 und 99 Jahre alt geworden.

 

In folgenden Kommunen im Kreis Steinfurt sind aktuell Menschen nachweislich infiziert:
In Altenberge: 5 Personen (Vortag: 7)
In Emsdetten: 22 Personen (21)
In Greven: 23 Personen (26)
In Hopsten: 3 Personen (3)
In Hörstel: 16 Personen (16)
In Horstmar: 2 Personen (2)
In Ibbenbüren: 41 Personen (43)
In Ladbergen: 4 Personen (3)
In Laer: 1 Person (1)
In Lengerich: 41 Personen (42)
In Lienen: 9 Personen (9)
In Lotte: 23 Personen (24)
In Metelen: 9 Personen (10)
In Mettingen: 6 Personen (7)
In Neuenkirchen: 9 Personen (9)
In Nordwalde: 1 Person (1)
In Ochtrup: 5 Personen (7)
In Recke: 15 Personen (16)
In Rheine: 25 Personen (26)
In Saerbeck: 4 Personen (4)
In Steinfurt: 10 Personen (10)
In Tecklenburg: 5 Personen (5)
In Westerkappeln: 5 Personen (5)
In Wettringen: 3 Personen (3)

 

Wichtiger Hinweis vom Kreis Steinfurt: Das Land hat das Meldesystem umgestellt. Es ist nicht auszuschließen, dass die Vortageszahlen nachträglich statistisch noch bearbeitet werden und es daher zu Abweichungen kommt.

 

Dienstag, 28. April, 13.00 Uhr: Aktuell 5.161 bestätigte Corona-Infektionen im Regierungsbezirk Münster
Die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus (COVID-19) im Regierungsbezirk Münster hat sich von Montag auf Dienstag von 5.087 auf jetzt 5.161 Fälle (Stand: 28.04.2020, 12.10 Uhr) erhöht. Das entspricht einem Anstieg von 1,45 % zur Meldung von gestern. Aktuell (Stand: 28.04.2020, 12.10 Uhr) werden 147 COVID-19-Patienten in Krankenhäusern behandelt, davon 95 intensivmedizinisch. Zurzeit sind 303 zusätzliche Intensivbetten (mit Beatmungsmöglichkeit) im Regierungsbezirk Münster verfügbar.

 

Stadt Bottrop: Infizierte 144 (142), Verstorbene 6 (6), Genesene 86 (80)
Kreis Borken: Infizierte 878 (877), Verstorbene 35 (35), Genesene 695 (683)
Kreis Coesfeld: Infizierte 498 (490), Verstorbene 21 (21), Genesene 402 (402)
Stadt Gelsenkirchen: Infizierte 325 (284), Verstorbene 8 (8), Genesene 221 (209)
Stadt Münster: Infizierte 628 (626), Verstorbene 13 (13), Genesene 557 (557)
Kreis Recklinghausen: Infizierte 1.007 (997), Verstorbene 23 (16), Genesene 706 (695)
Kreis Steinfurt: Infizierte 1.230 (1.221), Verstorbene 57 (57), Genesene 824 (824)
Kreis Warendorf: Infizierte 451 (450), Verstorbene 10 (10), Genesene 354 (353)

 

Gesamtzahl: Infizierte 5.161 (5.087), Verstorbene 173 (166), Genesene 3.845 (3.803)

 

Dienstag, 28. April, 12.00 Uhr: Außenminister Heiko Maas deutet Verlängerung der Reisewarnung an
Wann können wir wieder Urlaub im Ausland machen? Bei dieser Frage fällt der Blick schnell auf den Außenminister Heiko Maas. Doch dieser macht wenig Hoffnung. Zum Artikel...

 

Dienstag, 28. April, 11.03 Uhr: Jedes neunte Geschäft im Einzelhandel von Insolvenz bedroht
Düstere Aussichten für den Einzelhandel: Der Handelsverband Deutschland befürchtet infolge der Pandemie mit bis zu 50.000 Insolvenzen. Zum Artikel...

 

Dienstag, 28. April, 11.02 Uhr: Spahn: Weniger Klinikbetten für Corona-Patienten reservieren
Die Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland ist zurzeit unter Kontrolle. Doch seit Mitte März müssen Tausende Patienten, etwa mit Tumoren oder kaputten Hüftgelenken, auf OPs warten, weil Intensivbetten freigehalten werden. Das soll sich nun ändern. Zum Artikel...

 

Dienstag, 28. April, 11.01 Uhr: Kultusminister erarbeiten Plan für weitere Schulöffnung
Unter welchen Voraussetzungen kann der Schulbetrieb wieder hochgefahren werden? Und in welcher Reihenfolge? Dafür soll es jetzt ein Rahmenkonzept geben. Zum Artikel...

 

Dienstag, 28. April, 11.00 Uhr: RKI: Corona-Ansteckungsrate steigt wieder
Laut dem Robert-Koch-Institut liegt die so genannte Reproduktionsrate jetzt bei 1,0 - in den vergangenen Tagen betrug der Wert 0,9. Die Zahl der Menschen, die sich hierzulande mit dem Coronavirus infizieren, steigt wieder etwas schneller. Zum Artikel...

 

Dienstag, 28. April, 10.00 Uhr: Notbetreuung in Kitas, Tagespflege und Schulen wird auf Kinder von Alleinerziehenden ausgeweitet
Die Notbetreuung von Kindern in Kitas, Schulen und in der Tagespflege wird ausgeweitet: Auch Alleinerziehende, die einer Erwerbstätigkeit nachgehen oder die sich im Rahmen einer Schul- oder Hochschulausbildung in einer Abschlussprüfung befinden, haben jetzt einen Anspruch auf die Notbetreuung ihrer Kinder, sofern eine private Betreuung nicht anderweitig verantwortungsvoll – unter Berücksichtigung der Empfehlungen des Robert Koch-Instituts – organisiert werden kann. Hierfür ist es nicht erforderlich, dass die alleinerziehende Person in einem systemrelevanten Beruf („Schlüsselperson“) arbeitet. In der Bescheinigung des Arbeitgebers für Alleinerziehende sind Umfang und Lage der Arbeitszeiten anzugeben. Weitere Informationen gibt es unter www.kreis-steinfurt.de/jugendamt.

 

Montag, 27. April, 16.05 Uhr: Grafisch aufbereitete Fallzahlen
Täglich erreichen die Redaktion die aktuellen Zahlen zu Corona-Infektionen vom Kreis Steinfurt und von der Bezirksregierung Münster. Wir haben die Zahlen und Statistiken unterschiedlich grafisch und interaktiv aufbereitet. Den Artikel mit den Infografiken zu den aktuellen Fallzahlen gibt es hier...

 

Montag, 27. April, 16.00 Uhr: 1202 Personen im Kreis Steinfurt bisher nachweislich mit dem Coronavirus infiziert – 845 Menschen sind wieder gesund
Die Zahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Steinfurt liegt mit Stand von Montag, 27. April, 15 Uhr, bei 1202 (Vortag: 1191) – das entspricht rund 268 (265) Infektionen pro 100.000 Einwohnern und Einwohnerinnen. 845 (797) Personen hiervon sind wieder gesund. Todesfälle nachweislich Infizierter gibt es im Kreis Steinfurt bisher insgesamt 57. Aktuell befinden sich 300 (337) Infizierte in der Isolierung.

In folgenden Kommunen im Kreis Steinfurt sind aktuell Menschen nachweislich infiziert:
In Altenberge: 7 Personen (Vortag: 8)
In Emsdetten: 21 Personen (28)
In Greven: 26 Personen (22)
In Hopsten: 3 Personen (3)
In Hörstel: 16 Personen (16)
In Horstmar: 2 Personen (2)
In Ibbenbüren: 43 Personen (48)
In Ladbergen: 3 Personen (3)
In Laer: 1 Person (1)
In Lengerich: 42 Personen (49)
In Lienen: 9 Personen (9)
In Lotte: 24 Personen (28)
In Metelen: 10 Personen (13)
In Mettingen: 7 Personen (8)
In Neuenkirchen: 9 Personen (12)
In Nordwalde: 1 Person (1)
In Ochtrup: 7 Personen (8)
In Recke: 16 Personen (17)
In Rheine: 26 Personen (31)
In Saerbeck: 4 Personen (5)
In Steinfurt: 10 Personen (11)
In Tecklenburg: 5 Personen (5)
In Westerkappeln: 5 Personen (6)
In Wettringen: 3 Personen (3)

 

Montag, 27. April, 13.45 Uhr: Mehr als 155.500 Corona-Nachweise in Deutschland
Nach RKI-Schätzungen haben in Deutschland rund 114.500 Menschen die Infektion überstanden. Wie für andere Länder rechnen Experten auch in Deutschland mit einer hohen Dunkelziffer nicht erfasster Fälle. Zum Artikel...

 

Montag, 27. April, 13.30 Uhr: Aktuell 5.087 bestätigte Corona-Infektionen im Regierungsbezirk Münster
Die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus (COVID-19) im Regierungsbezirk Münster hat sich von Samstag auf Montag von 5.024 auf jetzt 5.087 Fälle (Stand: 27.04.2020, 12.10 Uhr) erhöht. Das entspricht einem Anstieg von 1,25 % zur Meldung vom Samstag. Aktuell (Stand: 27.04.2020, 12.10 Uhr) werden 168 COVID-19-Patienten in Krankenhäusern behandelt, davon 97 intensivmedizinisch. Zurzeit sind 504 zusätzliche Intensivbetten (mit Beatmungsmöglichkeit) im Regierungsbezirk Münster verfügbar.

 

Stadt Bottrop: Infizierte 142 (139), Verstorbene 6 (5), Genesene 80
Kreis Borken: Infizierte 877 (871), Verstorbene 35 (33), Genesene 683
Kreis Coesfeld: Infizierte 490 (490), Verstorbene 21 (21), Genesene 402
Stadt Gelsenkirchen: Infizierte 284 (284), Verstorbene 8 (8), Genesene 209
Stadt Münster: Infizierte 626 (625), Verstorbene 13 (13), Genesene 557
Kreis Recklinghausen: Infizierte 997 (973), Verstorbene 16 (16), Genesene 695
Kreis Steinfurt: Infizierte 1.221 (1.194), Verstorbene 57 (57), Genesene 824
Kreis Warendorf: Infizierte 450 (448), Verstorbene 10 (10), Genesene 353

 

Gesamtzahl: Infizierte 5.087 (5.024), Verstorbene 166 (163), Genesene 3.803

 

Montag, 27. April, 10.20 Uhr: Ruf nach Klimaschutz trotz Corona
Eine Pandemie hält die Welt in Atem - und drängt den Klimaschutz in den Hintergrund. Doch Experten und Unternehmen fordern: Die vielen Milliarden, die nun ausgegeben werden, müssen dem Klima nützen. Darum geht es bei internationalen Gesprächen unter deutscher Leitung. Zum Artikel...

 

Montag, 27. April, 10.15 Uhr: Einführungsdatum von Corona-App ungewiss
Die Bundesregierung hat sich am Wochenende bei der Corona-Warn-App für eine dezentrale Speicherung entschieden. Der SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach begrüßt das. Wann die App aber kommt, ist noch unklar. Zum Artikel...

 

Montag, 27. April, 10.00 Uhr: Weitere Lockerungen: Das ändert sich heute
Während weitere Schüler heute an die Schulen zurückkehren, beraten die Kultusminister über das weitere Vorgehen. Unterdessen treten weitreichende Regelungen in Sachen Maskenpflicht in Kraft - doch nicht überall werden gleich Bußgelder fällig. Zum Artikel...

 

Sonntag, 26. April, 14.00 Uhr: 1191 Personen im Kreis Steinfurt bisher nachweislich mit dem Coronavirus infiziert – 797 Menschen sind wieder gesund
Die Zahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Steinfurt liegt mit Stand von Sonntag, 26. April, 10 Uhr, bei 1191 (Vortag: 1179) – das entspricht rund 265 (263) Infektionen pro 100.000 Einwohnern und Einwohnerinnen. 797 (781) Personen hiervon sind wieder gesund. Todesfälle nachweislich Infizierter gibt es jetzt im Kreis Steinfurt bisher insgesamt 57. Aktuell befinden sich 337 (341) Infizierte in der Isolierung.

In folgenden Kommunen im Kreis Steinfurt sind aktuell Menschen nachweislich infiziert:
In Altenberge: 8 Personen (Vortag: 8)
In Emsdetten: 28 Personen (30)
In Greven: 22 Personen (20)
In Hopsten: 3 Personen (4)
In Hörstel: 16 Personen (14)
In Horstmar: 2 Personen (3)
In Ibbenbüren: 48 Personen (50)
In Ladbergen: 3 Personen (3)
In Laer: 1 Person (1)
In Lengerich: 49 Personen (47)
In Lienen: 9 Personen (9)
In Lotte: 28 Personen (28)
In Metelen: 13 Personen (13)
In Mettingen: 8 Personen (8)
In Neuenkirchen: 12 Personen (13)
In Nordwalde: 1 Person (1)
In Ochtrup: 8 Personen (9)
In Recke: 17 Personen (20)
In Rheine: 31 Personen (29)
In Saerbeck: 5 Personen (5)
In Steinfurt: 11 Personen (11
In Tecklenburg: 5 Personen (5)
In Westerkappeln: 6 Personen (7)
In Wettringen: 3 Personen (3)

 

Sonntag, 26. April, 13.30 Uhr: Keine Zahlen vom Regierungsbezirk
Aktuelle Fallzahlen zu Infizierten, Gesundeten und Verstorbenen gibt es am Sonntag nur vom Kreis Steinfurt. Die Bezirksregierung Münster schickt erst am kommenden Montag wieder Zahlen.

 

Samstag, 25. April, 15.30 Uhr: 1179 Personen im Kreis Steinfurt bisher nachweislich mit dem Coronavirus infiziert – 781 Menschen sind wieder gesund
Die Zahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Steinfurt liegt mit Stand von Samstag, 25. April, 11.30 Uhr, bei 1179 (Vortag: 1170) – das entspricht rund 263 (260) Infektionen pro 100.000 Einwohnern und Einwohnerinnen. 781 (769) Personen hiervon sind wieder gesund. Aktuell befinden sich 341 (344) Infizierte in der Isolierung.

In folgenden Kommunen im Kreis Steinfurt sind aktuell Menschen nachweislich infiziert:
In Altenberge: 8 Personen (Vortag: 8)
In Emsdetten: 30 Personen (33)
In Greven: 20 Personen (20)
In Hopsten: 4 Personen (4)
In Hörstel: 14 Personen (13)

In Horstmar: 3 Personen (3)
In Ibbenbüren: 50 Personen (51)
In Ladbergen: 3 Personen (3)
In Laer: 1 Person (1)
In Lengerich: 47 Personen (47)
In Lienen: 9 Personen (9)
In Lotte: 28 Personen (26)
In Metelen: 13 Personen (13)
In Mettingen: 8 Personen (9)
In Neuenkirchen: 13 Personen (14)
In Nordwalde: 1 Person (1)
In Ochtrup: 9 Personen (9)
In Recke: 20 Personen (20)
In Rheine: 29 Personen (30)
In Saerbeck: 5 Personen (5)
In Steinfurt: 11 Personen (11)
In Tecklenburg: 5 Personen (5)
In Westerkappeln: 7 Personen (7)
In Wettringen: 3 Personen (2)

 

Samstag, 25. April, 13.30 Uhr: Aktuell 5.024 bestätigte Corona-Infektionen im Regierungsbezirk Münster
Die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus (COVID-19) im Regierungsbezirk Münster hat sich von Freitag auf Samstag von 4.958 auf jetzt 5.024 Fälle (Stand: 25.04.2020, 12.20 Uhr) erhöht. Das entspricht einem Anstieg von 1,33 % zum Vortag. Aktuell (Stand: 25.04.2020, 12.20 Uhr) werden 177 COVID-19-Patienten in Krankenhäusern behandelt, davon 110 intensivmedizinisch. Zurzeit sind 314 zusätzliche Intensivbetten (mit Beatmungsmöglichkeit) im Regierungsbezirk Münster verfügbar.

 

Stadt Bottrop: Infizierte 139 (126), Verstorbene 5 (5), Genesene 71 (70)
Kreis Borken: Infizierte 871 (864), Verstorbene 33 (31), Genesene 669 (651)
Kreis Coesfeld: Infizierte 490 (485), Verstorbene 21 (21), Genesene 399 (375)
Stadt Gelsenkirchen: Infizierte 284 (284), Verstorbene 8 (8), Genesene 207 (196)
Stadt Münster: Infizierte 625 (620), Verstorbene 13 (11), Genesene 557 (553)
Kreis Recklinghausen: Infizierte 973 (949), Verstorbene 16 (16), Genesene 661 (635)
Kreis Steinfurt: Infizierte 1.194 (1.185), Verstorbene 57 (55), Genesene 778 (746)
Kreis Warendorf: Infizierte 448 (445), Verstorbene 10 (8), Genesene 347 (345)

 

Gesamtzahl: Infizierte 5.024 (4.958), Verstorbene 163 (155), Genesene 3.689 (3.571)

 

Freitag, 24. April, 19.30 Uhr: Haus St. Benedikt: Tiefe Dankbarkeit für die Mitarbeiter
Das Recker Altenheim Haus St. Benedikt wurde vor drei Wochen in den Ausnahmezustand versetzt. Denn vor drei Wochen passierte das, was derzeit wohl alle Alteneinrichtungen fürchten: Das Coronavirus gelangte in die Einrichtung und infizierte Bewohner. Wir haben mit Einrichtungsleiter Andreas Plietker gesprochen. Zum Artikel...

 

Freitag, 24. April, 18.00 Uhr: Kreis-Gastronomie schlägt Alarm
In mehreren Orten im Kreis Steinfurt – unter anderem in Tecklenburg, Emsdetten, Steinfurt-Borghorst, Greven, Ibbenbüren, Saerbeck und Ladbergen und Rheine – machten Gastronomen am Freitagnachmittag mit leeren Stühlen auf die dramatische Lage ihrer Branche aufmerksam. Zum Artikel...

 

Freitag, 24. April, 16.10 Uhr: Grafisch aufbereitete Fallzahlen
Täglich erreichen die Redaktion die aktuellen Zahlen zu Corona-Infektionen vom Kreis Steinfurt und von der Bezirksregierung Münster. Wir haben die Zahlen und Statistiken unterschiedlich grafisch und interaktiv aufbereitet. Den Artikel mit den Infografiken zu den aktuellen Fallzahlen gibt es hier...

 

Freitag, 24. April, 15.45 Uhr: #energieland2050digital: „Nachhaltiger Lebensmittelvorrat in Corona-Zeiten“
Der energieland2050 e.V. des Kreises Steinfurt ist mit dem neuen Serviceportal #energieland2050digital rund um Klimaschutz und Nachhaltigkeit aktiv und bietet Service- und Austauschangebote online an. Zum Thema „Luft holen - Nachhaltig durch die Krise“ gibt es täglich verschiedene Tipps zum Nachmachen wie Rezepte, Bastelanleitungen, Sportübungen und Ideen für den Obst- und Gemüseanbau im eigenen Garten.

Am Mittwoch, 29. April, wird um 17 Uhr ein Telefon-Talk der Verbraucherzentrale NRW mit der Ernährungsexpertin Katrin Scholtyssek zum Thema „Nachhaltiger Lebensmittelvorrat in Corona-Zeiten“ angeboten. Eine Teilnahme ist kostenfrei per Telefon möglich. Details zum neuen Serviceportal #energieland2050digital und zu den Themenwochen sind im Internet unter www.energieland2050.de zu finden. Bei Facebook und Instagram führt der Hashtag #energieland2050digital zu Informationen. Bei Fragen können sich Interessierte per Mail an Christian Böckenholt vom Amt für Klimaschutz und Nachhaltigkeit des Kreises Steinfurt, christian.boeckenholt@kreis-steinfurt.de, wenden.

 

Freitag, 24. April, 15.35 Uhr: Stadt Ibbenbüren stellt Schulen Masken zur Verfügung
Parallel zum schrittweisen Wiederanlaufen des Unterrichtsbetriebes hat die Stadt Ibbenbüren heute Morgen damit begonnen, städtische Schulen mit Schutzmasken auszustatten. In einem ersten Schwung wurden den fünf weiterführenden Schulen 4400 Schutzmasken mit dem FFP2-Standard übergeben. Die Lieferung war frisch am Donnerstagabend bei der Stadtverwaltung eingetroffen. Weitere Maskenkontingente werden folgen.

„Das Land stattet die Schulen nicht mit Schutzmasken aus – also machen wir es“, begründet Ibbenbürens Bürgermeister Dr. Marc Schrameyer die Initiative der Stadt. Die Idee geht auf den Verwaltungschef persönlich zurück. Denn zwar sollen Masken an Schulen laut Vorgabe der Landesregierung dort zum Einsatz kommen, wo ein Einhalten des vorgeschriebenen Sicherheitsabstandes zwischen Personen nicht möglich ist. Ein Zurverfügungstellen der Ausrüstung durch das Land Nordrhein-Westfalen ist derweil aber nicht vorgesehen. Damit mochte sich Dr. Schrameyer nicht tatenlos abfinden.

 

Freitag, 24. April, 15.30 Uhr: 1170 Personen im Kreis Steinfurt bisher nachweislich mit dem Coronavirus infiziert – 769 Menschen sind wieder gesund – 57 Menschen sind verstorben
Die Zahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Steinfurt liegt mit Stand von Freitag, 24. April, 15 Uhr, bei 1170 (Vortag: 1156) – das entspricht rund 260 (258) Infektionen pro 100.000 Einwohnern und Einwohnerinnen. 769 (730) Personen hiervon sind wieder gesund. Todesfälle nachweislich Infizierter gibt es jetzt im Kreis Steinfurt bisher insgesamt 57. Aktuell befinden sich 344 (371) Infizierte in der Isolierung.

In folgenden Kommunen im Kreis Steinfurt sind aktuell Menschen nachweislich infiziert:
In Altenberge: 8 Personen (Vortag: 8)
In Emsdetten: 33 Personen (38)
In Greven: 20 Personen (22)
In Hopsten: 4 Personen (10)
In Hörstel: 13 Personen (13)
In Horstmar: 3 Personen (3)
In Ibbenbüren: 51 Personen (54)
In Ladbergen: 3 Personen (3)
In Laer: 1 Person (1)
In Lengerich: 47 Personen (51)
In Lienen: 9 Personen (10)
In Lotte: 26 Personen (26)
In Metelen: 13 Personen (15)
In Mettingen: 9 Personen (9)
In Neuenkirchen: 14 Personen (11)
In Nordwalde: 1 Person (1)
In Ochtrup: 9 Personen (8)
In Recke: 20 Personen (26)
In Rheine: 30 Personen (31)
In Saerbeck: 5 Personen (5)
In Steinfurt: 11 Personen (14)
In Tecklenburg: 5 Personen (3)
In Westerkappeln: 7 Personen (7)
In Wettringen: 2 Personen (2)

 

Freitag, 24. April, 12.45 Uhr: Aktuell 4.958 bestätigte Corona-Infektionen im Regierungsbezirk Münster
Die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus (COVID-19) im Regierungsbezirk Münster hat sich von Donnerstag auf Freitag von 4.883 auf jetzt 4.958 Fälle (Stand: 24.04.2020, 12 Uhr) erhöht. Das entspricht einem Anstieg von 1,54 % zum Vortag. Aktuell (Stand: 24.04.2020, 12 Uhr) werden 174 COVID-19-Patienten in Krankenhäusern behandelt, davon 110 intensivmedizinisch. Zurzeit sind 331 zusätzliche Intensivbetten (mit Beatmungsmöglichkeit) im Regierungsbezirk Münster verfügbar.

 

Stadt Bottrop: Infizierte 126 (124), Verstorbene 5 (5), Genesene 70
Kreis Borken: Infizierte 864 (854), Verstorbene 31 (29), Genesene 651
Kreis Coesfeld: Infizierte 485 (482), Verstorbene 21 (21), Genesene 375
Stadt Gelsenkirchen: Infizierte 284 (284), Verstorbene 8 (8), Genesene 196
Stadt Münster: Infizierte 620 (618), Verstorbene 11 (11), Genesene 553
Kreis Recklinghausen: Infizierte 949 (928), Verstorbene 16 (16), Genesene 635
Kreis Steinfurt: Infizierte 1.185 (1.167), Verstorbene 55 (48), Genesene 746
Kreis Warendorf: Infizierte 445 (426), Verstorbene 8 (7), Genesene 345

 

Gesamtzahl: Infizierte 4.958 (4.883), Verstorbene 155 (145), Genesene 3.571

 

Freitag, 24. April, 11.00 Uhr: In eigener Sache: Fallzahlen aus der Region am Nachmittag
Unsere Redaktion bekommt täglich die aktuellen Fallzahlen der Corona-Infizierten, Gesundeten und Verstorbenen geliefert. Einmal vom Kreis Steinfurt und auch von der Bezirksregierung Münster. Zu Beginn der Corona-Pandemie wurden die Zahlen jeweils zwei Mal täglich aktualisiert, mittlerweile liefern beide Verwaltungen die Zahlen einmal am Tag. Die Zahlen der Bezirksregierung kommen gegen Mittag, die des Kreises seit dem gestrigen Donnerstag noch etwas später. Daher haben sich auch die Veröffentlichungsrhythmen der Redaktion, was Zahlen und Grafiken angeht, ein wenig nach hinten verschoben an den Tagen. Sobald uns Informationen vorlieren, veröffentlichen wir sie an dieser Stelle.

 

Freitag, 24. April, 10.55 Uhr: Pflegeheime fordern mehr Unterstützung
Pflegeeinrichtungen werden zusehends zu kritischen Bereichen in der Corona-Epidemie, denn die Bewohner gehören zur Hochrisikogruppe. Doch Heime sehen sich im Kampf für Schutzvorkehrungen alleine gelassen. Zum Artikel...

 

Freitag, 24. April, 10.55 Uhr: Mehr als 149.900 Corona-Nachweise in Deutschland
In Deutschland gibt es knapp 150.000 registrierte Coronavirus-Infektionen. Das RKI schätzt die Reproduktionszahl weiterhin auf 0,9. Zum Artikel...

 

Freitag, 24. April, 10.50 Uhr: Merkel: Beschlüsse über weitere Lockerungen erst am 6. Mai
Die Kanzlerin hat keinen Zweifel daran gelassen. Das Vorgehen mancher Länder bei der Umsetzung der Öffnungsbeschlüsse findet sie „in Teilen sehr forsch, um nicht zu sagen zu forsch“. Sie tritt auf die Bremse. Zum Artikel...

 

Freitag, 24. April, 10.00 Uhr: Gottesdienste ab 1. Mai wieder möglich
Die Landesregierung von Nordrhein-Westfalen hat am 23. April mitgeteilt, dass ab dem 1. Mai die Feier von Gottesdiensten mit Beteiligung von Gläubigen wieder möglich ist. Hierzu wurden eine Reihe von Rahmenbedingungen festgesetzt. Einzelheiten dazu gab das Bistum Münster am Freitagmorgen per Pressemitteilung bekannt. Zum Artikel...

 

Donnerstag, 23. April, 16.10 Uhr: Grafisch aufbereitete Fallzahlen
Täglich erreichen die Redaktion die aktuellen Zahlen zu Corona-Infektionen vom Kreis Steinfurt und von der Bezirksregierung Münster. Wir haben die Zahlen und Statistiken unterschiedlich grafisch und interaktiv aufbereitet. Den Artikel mit den Infografiken zu den aktuellen Fallzahlen gibt es hier...

 

Donnerstag, 23. April, 16.00 Uhr: Auszahlungen der NRW-Soforthilfe laufen wieder an
Die Unternehmen aus der Region, die von der Corona-Krise betroffen sind, erhalten durch die NRW-Soforthilfe finanzielle Unterstützung von Land und Bund. Nachdem das Antragsverfahren aufgrund von Betrugsfällen mit Fake-Internetseiten vorübergehend gestoppt wurde, sind seit Freitag, dem 17. April, Anträge wieder möglich. Für die Auszahlungen sind nun zusätzliche Sicherheitslinien eingezogen worden. So wird sichergestellt, dass die NRW-Soforthilfe ausschließlich dort ankommt, wo sie gebraucht wird. Dennoch ist es der Bezirksregierung Münster gelungen, die Bearbeitung soweit auf den Stand zu bringen, dass die ersten Auszahlungen bereits wieder erfolgt sind und der Großteil der momentan noch ausstehenden Anträge Anfang kommender Woche zur Auszahlung kommen wird.

Um dies zu erreichen, wurde mit Hochdruck an den gesonderten Prüfungen im Falle von Doppelanträgen sowie bei den Anträgen durch Gesellschaften des bürgerlichen Rechts, gearbeitet. In allein 10.000 Fällen war es zu Doppelanträgen gekommen, die nun allesamt bereinigt sind. Außerdem sind alle Anträge, die bis zum Stopp des Verfahrens gestellt wurden, bereits geprüft worden und befinden sich schon im Auszahlungsverfahren. Auch die Anträge, die seit dem 17. April gestellt wurden, werden bereits bearbeitet. Sobald die Auszahlung der vorbeschriebenen Fälle abgeschlossen ist, werden anschließend auch hier umgehend die Auszahlungen aufgenommen.

 

Donnerstag, 23. April, 15.20 Uhr: 1156 Personen im Kreis Steinfurt bisher nachweislich mit dem Coronavirus infiziert – 730 Menschen sind wieder gesund – 55 Menschen sind verstorben
Die Zahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Steinfurt liegt mit Stand von Donnerstag, 23. April, 14.30 Uhr, bei 1156 (Vortag: 1130) – das entspricht rund 258 (252) Infektionen pro 100.000 Einwohnern und Einwohnerinnen. 730 (666) Personen hiervon sind wieder gesund. Todesfälle nachweislich Infizierter gibt es jetzt im Kreis Steinfurt bisher insgesamt 55.

Aktuell befinden sich 371 (415) Infizierte in der Isolierung.

In folgenden Kommunen im Kreis Steinfurt sind aktuell Menschen nachweislich infiziert:
In Altenberge: 8 Personen (Vortag: 7)
In Emsdetten: 38 Personen (47)
In Greven: 22 Personen (24)
In Hopsten: 10 Personen (10)
In Hörstel: 13 Personen (15)
In Horstmar: 3 Personen (4)

In Ibbenbüren: 54 Personen (55)
In Ladbergen: 3 Personen (4)
In Laer: 1 Person (1)
In Lengerich: 51 Personen (56)
In Lienen: 10 Personen (11)
In Lotte: 26 Personen (24)
In Metelen: 15 Personen (23)
In Mettingen: 9 Personen (13)
In Neuenkirchen: 11 Personen (10)
In Nordwalde: 1 Person (1)
In Ochtrup: 8 Personen (11)
In Recke: 26 Personen (30)
In Rheine: 31 Personen (37)
In Saerbeck: 5 Personen (4)
In Steinfurt: 14 Personen (15)
In Tecklenburg: 3 Personen (3)
In Westerkappeln: 7 Personen (8)
In Wettringen: 2 Personen (2)

 

Donnerstag, 23. April, 14.30 Uhr: FDP fordert: Erweiterung des Wochenmarkts für Schausteller
Die FDP-Fraktion in Ibbenbüren beantragt, den Wochenmarkttag Freitag für Schausteller zu öffnen. Das begründen sie in einer Pressemitteilung wie folgt: „Durch die Corona- Pandemie ist den Schaustellern jede Möglichkeit genommen worden, Einkünfte zu erzielen. Daher beantragt die FDP-Fraktion den Schaustellern, z. B. Stände für gebrannte Mandeln, Zuckerwatte, Crepes und ähnliches die Möglichkeit zu geben, an diesen Markttagen ihre Stände in Ibbenbüren aufzubauen, natürlich immer nach den z. Zt. gültigen Sicherheits- und Abstandsbestimmungen der Bundes- Landesregierungen und der Stadt Ibbenbüren. Wir erkennen darin eine Möglichkeit, auch diesen Familienunternehmen zu helfen, die z. Zt. bei allen Bemühungen keine Perspektive sehen.“

 

Donnerstag, 23. April, 13.56 Uhr: Corona-Impfstoff: Erste klinische Studie in Deutschland
Forscher weltweit suchen fieberhaft nach einem Impfstoff gegen Sars-CoV-2. Er gilt als zentral im Kampf gegen die Pandemie. Ein deutsches Unternehmen ist nun einen entscheidenden Schritt weiter. Zum Artikel...

 

Donnerstag, 23. April, 13.55 Uhr: Verbraucher wegen Corona in historischem Stimmungstief
Wer traut sich angesichts der coronabedingten Lage, eine große Anschaffung zu machen? Eher wenige, sagen die Konsumforscher der GfK. Die Kauflaune in Deutschland ist auf einem Allzeittief. Zum Artikel...

 

Donnerstag, 23. April, 13.50 Uhr: Luftverschmutzung und Corona-Verlauf: Ein Zusammenhang?
In manchen Regionen sind mehr Schadstoffe in der Luft als anderswo. Hat das einen Einfluss auf den Verlauf der Corona-Krankheit? Es gibt Hinweise darauf, aber einig sind sich Forscher nicht. Zum Artikel...

 

Donnerstag, 23. April, 13.15 Uhr: Aktuell 4.883 bestätigte Corona-Infektionen im Regierungsbezirk Münster
Die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus (COVID-19) im Regierungsbezirk Münster hat sich von Mittwoch auf Donnerstag von 4.814 auf jetzt 4.883 Fälle (Stand: 23.04.2020, 12.30 Uhr) erhöht. Das entspricht einem Anstieg von 1,43 % zum Vortag. Das ist eine Steigerung von 69 labordiagnostisch bestätigen Infektionen. 165 Infizierte Menschen sind seit der Meldung von gestern wieder gesund. Aktuell (Stand: 23.04.2020, 12.30 Uhr) werden 181 COVID-19-Patienten in Krankenhäusern behandelt, davon 121 intensivmedizinisch. Zurzeit sind 331 zusätzliche Intensivbetten (mit Beatmungsmöglichkeit) im Regierungsbezirk Münster verfügbar.

 

Stadt Bottrop: Infizierte 124 (121), Verstorbene 5 (5), Genesene 69 (62)
Kreis Borken: Infizierte 854 (845), Verstorbene 29 (26), Genesene 653 (607)
Kreis Coesfeld: Infizierte 482 (480), Verstorbene 21 (21), Genesene 369 (365)
Stadt Gelsenkirchen: Infizierte 284 (278), Verstorbene 8 (8), Genesene 193 (165)
Stadt Münster: Infizierte 618 (611), Verstorbene 11 (10), Genesene 545 (536)
Kreis Recklinghausen: Infizierte 928 (905), Verstorbene 16 (13), Genesene 612 (593)
Kreis Steinfurt: Infizierte 1.167 (1.150), Verstorbene 48 (47), Genesene 701 (666)
Kreis Warendorf: Infizierte 426 (424), Verstorbene 7 (7), Genesene 342 (325)

 

Gesamtzahl: Infizierte 4.883 (4.814), Verstorbene 145 (137), Genesene 3.484 (3.319)

 

Donnerstag, 23. April, 13.00 Uhr: Kreis nimmt 400.000 Atemschutzmasken in Empfang
Kreisdirektor und Leiter des Krisenstabes Dr. Martin Sommer nahm jetzt 400.000 Atemschutzmasken vom Unternehmen Bolan Home Fashion und dessen Geschäftsführer Dirk Schnermann aus Wettringen entgegen. Teil der Lieferung waren sowohl FFP2- als auch OP-Masken, mit denen der Krisenstab des Kreises insbesondere die Alten- und Pflegeeinrichtungen im Kreisgebiet versorgt. Seit Ende März sind bereits rund 350.000 Masken an diese Einrichtungen gegangen.

 

Mittwoch, 22. April, 18.15 Uhr: OKE stellt Produktion auf Mundschutzmasken um
Containerweise verlässt derzeit ein Produkt die Hallen der OKE Group GmbH in Hörstel, das in der Region reißenden Absatz bei Privatpersonen, Großhändlern und öffentlichen Stellen findet: Mundschutzmasken für den Alltagsbedarf in Bus und Bahn, im Supermarkt oder in der Uni-Bibliothek. Direkt aus der Produktion im Industriegebiet Hörstel werden die Masken in die Transporter verladen. Zum Artikel...

 

Mittwoch, 22. April, 17.35 Uhr: Kreisdirektor begrüßt Maskenpflicht in NRW
„Wir begrüßen, dass die Landesregierung sich zu diesem einheitlichen Vorgehen entschlossen hat. Denn das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist aus Sicht des Krisenstabs nur wirksam und die Akzeptanz in der Bevölkerung nur dann zu erreichen, wenn dies flächendeckend geschieht“, sagt Kreisdirektor und Krisenstabsleiter Dr. Martin Sommer. Mit der Frist bis Montag wird den Bürgerinnen und Bürgern sowie Handelsunternehmen laut Landesregierung die nötige Zeit gegeben, sich auf die neuen Regelungen vorzubereiten. Bis dahin gelte weiterhin die dringende Bitte an die Bürgerinnen und Bürger, im öffentlichen Personennahverkehr und beim Einkauf im Einzelhandel, Mund und Nase zu bedecken.

 

Mittwoch, 22. April, 16.25 Uhr: Fünf Tipps rund um die Alltagsmaske
Viele Menschen tragen auf der Straße schon Stoffmasken. Und in immer mehr Bundesländern ist oder wird dies an bestimmten Orten Pflicht. Was muss man zur Maske wissen? Zum Artikel...

 

Mittwoch, 22. April, 14.40 Uhr: NRW führt ab Montag Maskenpflicht ein
Bis vor Kurzem war ein Mundschutz in der Öffentlichkeit noch die Ausnahme, aber das wird sich ändern - auch in NRW. Am Montag kommt die landesweite Maskenpflicht. Viele Kommunen hatten die Landesregierung zuvor unter Druck gesetzt. Zum Artikel...

 

Mittwoch, 22. April, 14.30 Uhr: Karliczek sträubt sich gegen Bafög-Öffnung
Die Debatte um die vorübergehende Öffnung des Bafögs für Studenten, die wegen der Corona-Krise ihren Job verloren haben, ebbt nicht ab. SPD und Opposition machen weiter Druck, Bildungsministerin Anja Karliczek bleibt bei ihrer Haltung. Zum Artikel...

 

Mittwoch, 22. April, 14.00 Uhr: Aktuell 4.814 bestätigte Corona-Infektionen im Regierungsbezirk Münster

Die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus (COVID-19) im Regierungsbezirk Münster hat sich von Dienstag auf Mittwoch von 4.721 auf jetzt 4.814 Fälle (Stand: 22.04.2020, 12 Uhr) erhöht. Das entspricht einem Anstieg von 1,97 % zum Vortag. Das ist eine Steigerung von 93 labordiagnostisch bestätigen Infektionen. Aktuell (Stand: 22.04.2020, 12 Uhr) werden 191 COVID-19-Patienten in Krankenhäusern behandelt, davon 118 intensivmedizinisch. Zurzeit sind 313 zusätzliche Intensivbetten (mit Beatmungsmöglichkeit) im Regierungsbezirk Münster verfügbar.

Stadt Bottrop Infizierte 121 (121), Verstorbene 5 (5), Genesene 62 (59)
Kreis Borken Infizierte 845 (836), Verstorbene 26 (26), Genesene (607) 605
Kreis Coesfeld Infizierte 480 (476), Verstorbene 21 (16), Genesene 365 (342)
Stadt Gelsenkirchen Infizierte 278 (248), Verstorbene 8 (8), Genesene 165 (153)
Stadt Münster Infizierte 611 (612), Verstorbene 10 (10), Genesene 536 (521)
Kreis Recklinghausen Infizierte 905 (865), Verstorbene 13 (11), Genesene 593 (574)
Kreis Steinfurt Infizierte 1.150 (1.141), Verstorbene 47 (46), Genesene 666 (624)
Kreis Warendorf Infizierte 424 (422), Verstorbene 7 (7), Genesene 325 (316)

Gesamtzahl: Infizierte 4.814 (4.721), Verstorbene 137 (129), Genesene 3.319 (3.194)

 

Mittwoch, 22. April, 11.30 Uhr: 1130 Personen im Kreis Steinfurt bisher nachweislich mit dem Coronavirus infiziert – 666 Menschen sind wieder gesund – 49 Menschen sind verstorben
Die Zahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Steinfurt liegt mit Stand von Mittwoch, 22. April, 7.30 Uhr, bei 1130 (Vortag: 1117) – das entspricht rund 252 (249) Infektionen pro 100.000 Einwohnern und Einwohnerinnen. 666 (624) Personen hiervon sind wieder gesund. Todesfälle nachweislich Infizierter gibt es jetzt im Kreis Steinfurt bisher insgesamt 49. Aktuell befinden sich 415 (445) Infizierte in der Isolierung.

In folgenden Kommunen im Kreis Steinfurt sind aktuell Menschen nachweislich infiziert:
In Altenberge: 7 Personen (Vortag: 7)
In Emsdetten: 47 Personen (51)
In Greven: 24 Personen (24)
In Hopsten: 10 Personen (10)
In Hörstel: 15 Personen (15)
In Horstmar: 4 Personen (4)
In Ibbenbüren: 55 Personen (55)
In Ladbergen: 4 Personen (6)
In Laer: 1 Person (1)
In Lengerich: 56 Personen (61)
In Lienen: 11 Personen (12)
In Lotte: 24 Personen (25)
In Metelen: 23 Personen (31)
In Mettingen: 13 Personen (12)
In Neuenkirchen: 10 Personen (11)
In Nordwalde: 1 Person (1)
In Ochtrup: 11 Personen (11)
In Recke: 30 Personen (30)
In Rheine: 37 Personen (41)
In Saerbeck: 4 Personen (4)
In Steinfurt: 15 Personen (18)
In Tecklenburg: 3 Personen (3)
In Westerkappeln: 8 Personen (8)
In Wettringen: 2 Personen (4)

Hier geht es zu den grafisch aufbereiteten Zahlen...https://www.ivz-aktuell.de/Lokales/7627492/Die-Entwicklung-der-Covid-19-Faelle-bis-zum-22-April

 

Dienstag 21. April, 17.30 Uhr: Krisenstab erklärt die hohe Zahl der Toten und Infizierten
Mit aktuell 48 Verstorbenen fast die Hälfte aller Corona-Toten im Münsterland, zudem relativ viele Infizierte: Der Kreis Steinfurt steht oberflächlich betrachtet nicht allzu gut da in der Pandemie. Und dennoch ist der Krisenstab des Kreises davon überzeugt, dass seine Arbeit in der Summe erfolgreich ist. Ein Widerspruch? Nur auf den ersten Blick, denn die Wahrheit ist komplizierter. Zum Artikel...

 

Dienstag, 21. April, 17.00 Uhr: Corona global: Wie ein Virus die Welt verändert
Wo breitet sich das Coronavirus gerade am rasantesten aus? Wo sind die Gegenmaßnahmen am härtesten und die Folgen am dramatischsten? Aber auch: Wo gibt es Hoffnung? Diesen Fragen sind Korrespondenten der dpa in aller Welt nachgegangen - von Washington bis Jakarta. Zum Artikel...

 

Dienstag, 21. April, 16.57 Uhr: Freiwillige Feuerwehren gehen mit Mundschutz in den Einsatz
Normalerweise sind bei Einsätzen der Feuerwehr die „Maskierten“ in der Unterzahl. Es sind in der Regel die Einsatzkräfte, die unter Atemschutz arbeiten. Wer aber jetzt in den vergangenen Tagen die Wehren in Recke und Halverde bei ihren Einsätzen beobachten konnte, der hat festgestellt, dass auch der Rest der Truppe unter Maske arbeitet. Nicht unter Atemschutz, aber unter einfachen Stoffmasken. Zum Artikel...

 

Dienstag, 21. April, 16.55 Uhr: Was macht Corona mit Ihnen?
Was macht Corona mit Ihnen? Wie hat sich Ihr Alltag verändert? Das wollen wir von unseren Lesern wissen. Für Mandy Donath aus Ibbenbüren hat die Corona-Situation auch was Gutes. Die 35-Jährige hatte sich für eine Stelle im Einzelhandel beworben und sollte diese im April antreten. Doch es kam anders, wie sie erzählt... Zum Artikel...

 

Dienstag, 21. April, 16.51 Uhr: Wahlkampf per Flyer und Internet
Gerne hätte Ruth Klaus-Karwisch ihren Flyer persönlich in Mettingen verteilt und zahlreiche Gespräche mit den Bürgern über ihr Programm und ihre Ziele geführt. In Zeiten der Coronakrise, in denen es nicht einmal sicher scheint, dass die Kommunalwahl am 13. September überhaupt stattfinden kann, muss aber auch die Bürgermeisterkandidatin von CDU, MWG und FDP bislang Wahlkampf per Flyer und mit Botschaften übers Internet machen. Zum Artikel...

 

Dienstag, 21. April, 16.50 Uhr: Ticket-Shops können nur an Veranstalter verweisen
Es seien zig Kunden, die sich in den vergangenen Wochen und Tagen bei unserem Medienhaus gemeldet haben. Das Anliegen, so berichtet es Marketingleiterin Christina Hüsken, ist immer das Gleiche: Was ist mit dem Geld für die bereits bezahlten Veranstaltungen, die nun coronabedingt ausfallen. Gibt es die Summe zurück? Zum Artikel...

 

Dienstag, 21. April, 16.30 Uhr: Kreis Steinfurt sucht die schönsten Schutzmasken - Krisenstab empfiehlt Tragen im Alltag
Ob gepunktet oder gestreift, mit Blümchen oder in den Farben des Lieblings-Fußballvereins: Der Kreis Steinfurt sucht jetzt Fotos von den schönsten, lustigsten oder originellsten Schutzmasken. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt und alle Bürgerinnen und Bürger im Kreisgebiet sind aufgerufen, ihre eigene Schutzmaske zu gestalten. Der Krisenstab des Kreises Steinfurt empfiehlt, diese im Alltag zu tragen und auch mehrere anzufertigen, damit sie gewechselt und gewaschen werden können. Im Internet gibt es diverse Ratgeber, wie mit und ohne Nähen Schutzmasken angefertigt werden können. Auf der Internetseite www.kreis-steinfurt.de ist zum Beispiel auf der Coronavirus-Seite ein Link zu einer Anleitung des Virologen Prof. Christian Drosten zu finden.

Ob die Schutzmaske auf dem Foto getragen wird und wenn ja, wen oder was sie schmückt, ist der Fotografin oder dem Fotografen überlassen. Bis Freitag, 8. Mai, kann jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin sein oder ihr Lieblingsfoto samt Name und Wohnort per E-Mail an corona.fotowettbewerb@kreis-steinfurt.de einreichen oder den Kreis Steinfurt (@kreis_steinfurt) in seiner Instagram-Story verlinken. Der Kreis Steinfurt bittet darum, in diese E-Mail zu schreiben, dass einer Veröffentlichung zugestimmt wird. Denn die tollsten Fotos sollen auf Instagram und Facebook präsentiert werden. Was die Gewinner und Gewinnerinnen außer Ruhm und Ehre erwartet, bleibt vorerst ein Geheimnis. Sicher ist aber: Die interessantesten zehn Fotos werden prämiert.

 

Dienstag, 21. April, 14.00 Uhr: RKI: Kein Ende der Epidemie in Sicht
Mehr Geschäfte und Einrichtungen als bisher dürfen nach wochenlangen Schließungen in der Corona-Krise wieder öffnen. Ein Grund für die Rückkehr zum Alltag, wie man ihn kannte, ist das aber nicht, mahnt das Robert Koch-Institut. Zum Artikel...

 

Dienstag, 21. April, 13.45 Uhr: Aktuell 4.721 bestätigte Corona-Infektionen im Regierungsbezirk Münster
Die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus (COVID-19) im Regierungsbezirk Münster hat sich von Montag auf Dienstag von 4.608 auf jetzt 4.721 Fälle (Stand: 21.04.2020, 12 Uhr) erhöht. Das entspricht einem Anstieg von 2,45 % zum Vortag. Aktuell (Stand: 21.04.2020, 12 Uhr) werden 197 COVID-19-Patienten in Krankenhäusern behandelt, davon 127 intensivmedizinisch. Zur Zeit sind 330 zusätzliche Intensivbetten (mit Beatmungsmöglichkeit) im Regierungsbezirk Münster verfügbar.

Stadt Bottrop Infizierte 121 (112), Verstorbene 5, Genesene 59
Kreis Borken Infizierte 836 (835), Verstorbene 26, Genesene 605
Kreis Coesfeld Infizierte 476 (474), Verstorbene 16, Genesene 342
Stadt Gelsenkirchen Infizierte 248 (246), Verstorbene 8, Genesene 153
Stadt Münster Infizierte 612 (610), Verstorbene 10, Genesene 521
Kreis Recklinghausen Infizierte 865 (814), Verstorbene 11, Genesene 574
Kreis Steinfurt Infizierte 1141 (1096), Verstorbene 46, Genesene 624
Kreis Warendorf Infizierte 422 (421), Verstorbene 7, Genesene 316

Gesamtzahl: Infizierte 4.721 (4.608), Verstorbene 129, Genesene 3.194

 

Dienstag, 21. April, 11.30 Uhr: DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst jetzt virtuell erleben
Mit großem Engagement präsentiert das Team des DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst in Hörstel jetzt das aktuelle Kunstgeschehen in der virtuellen Öffentlichkeit. Auf Facebook sind persönliche Statements der Künstlerinnen und Künstler zu finden. Digitale Galerien werden auf Instagram präsentiert, heißt es in einer Pressemitteilung vom Kreis Steinfurt. Zum Artikel...

Dienstag, 21. April, 10.45 Uhr: 1117 Personen im Kreis Steinfurt bisher nachweislich mit dem Coronavirus infiziert – 624 Menschen sind wieder gesund – 48 Menschen sind verstorben

Die Zahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Steinfurt liegt mit Stand von Dienstag, 21. April, 7.30 Uhr, bei 1117 (Vortag: 1106) – das entspricht rund 249 (247) Infektionen pro 100.000 Einwohnern und Einwohnerinnen. 624 (583) Personen hiervon sind wieder gesund. Todesfälle nachweislich Infizierter gibt es jetzt im Kreis Steinfurt bisher insgesamt 48. Aktuell befinden sich 445 (476) Infizierte in der Isolierung.

In folgenden Kommunen im Kreis Steinfurt sind aktuell Menschen nachweislich infiziert:
In Altenberge: 7 Personen (Vortag: 8)
In Emsdetten: 51 Personen (57)
In Greven: 24 Personen (26)
In Hopsten: 10 Personen (10)
In Hörstel: 15 Personen (14)
In Horstmar: 4 Personen (4)
In Ibbenbüren: 55 Personen (58)
In Ladbergen: 6 Personen (6)
In Laer: 1 Person (2)
In Lengerich: 61 Personen (59)
In Lienen: 12 Personen (13)
In Lotte: 25 Personen (22)
In Metelen: 31 Personen (34)
In Mettingen: 12 Personen (12)
In Neuenkirchen: 11 Personen (11)
In Nordwalde: 1 Person (1)
In Ochtrup: 11 Personen (14)
In Recke: 30 Personen (35)
In Rheine: 41 Personen (47)
In Saerbeck: 4 Personen (4)
In Steinfurt: 18 Personen (23)
In Tecklenburg: 3 Personen (4)
In Westerkappeln: 8 Personen (6)
In Wettringen: 4 Personen (6)

Zu den grafisch aufbereiteten Zahlen...

 

Dienstag, 21. April, 10.30 Uhr: Ab Donnerstag wieder Präsenzunterricht in Ibbenbürener Schulen freiwillig möglich
Ab kommenden Donnerstag, 23. April, wird in den Schulen in NRW wieder Leben einkehren. Teilweise. Nach dem Beschluss der Landesregierung in der vergangenen Woche dürfen zunächst nur Schüler, die kurz vor ihrem Schulabschluss stehen, wieder vor Ort lernen. Doch nicht unter „normalen“ Umständen, denn nach wie vor müssen Schutzmaßnahmen gegen eine weitere Verbreitung des Coronavirus getroffen werden. Dafür setzten sich die Schulleiter der weiterführenden Schulen in Ibbenbüren am Montagnachmittag mit Vertretern der Stadt Ibbenbüren zusammen. Zum Artikel...

 

Dienstag, 21. April, 10.15 Uhr: Was tun, wenn der Reiseanbieter mein Geld nicht auszahlt?
Eigentlich ist die Sache klar: Streicht der Reiseanbieter den Urlaub oder Flug, gibt es das Geld zurück. Doch momentan wartet so mancher Urlauber vergeblich auf die Rückzahlung - und kann nicht viel tun. Zum Artikel...

 

Dienstag, 21. April, 10.00 Uhr: Stadt Münster beschließt Maskenpflicht
Erst Sachsen und Bayern, jetzt Münster: Als erste nordrhein-westfälische Großstadt hat die Stadt Münster am Montag eine Maskenpflicht beschlossen. Jetzt gibt es Details zu den genauen Vorgaben. Zum Artikel...

 

 

Lesen Sie hier, wie die Lage vor dem 20. April war..

Lesen Sie hier, wie die Lage vor dem 06. April war...

 

Lesen Sie hier, wie die Lage vor dem 29. März war.

Foto: Dorothea Boeing

Landrat Dr. Klaus Effing (v.l.), Ulrich Weßeler, Vorstand VR-Bank Kreis Steinfurt eG, und Kreisdirektor Dr. Martin Sommer bei der Übergabe der Masken.
Landrat Dr. Klaus Effing (v.l.), Ulrich Weßeler, Vorstand VR-Bank Kreis Steinfurt eG, und Kreisdirektor Dr. Martin Sommer bei der Übergabe der Masken.

Einen Moment bitte. Kommentare werden geladen...

Leserkommentare ({{ data.comments.length }})

  • {{ comment.title }}
    {{ comment.text }}

Ihr Kommentar zum Thema

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.