Eilmeldung
{{item.text}} {{item.text}} +++
Tecklenburger Land

14 Personen im Kreis akut infiziert –1324 insgesamt

Coronavirus: Die Lage bis zum 4. Juni

Donnerstag, 04. Jun. 2020 - 13:24 Uhr
von Ibbenbürener Volkszeitung (Redaktion)

Täglich gibt es etliche neue Nachrichten zum Thema „Coronavirus“. An dieser Stelle sammeln wir die neuesten Meldungen, wichtigen Informationen und interessanten Artikel aus dem Tecklenburger Land dazu.

>> Stand Donnerstag, 4. Juni, sind 1323 Personen im Kreis Steinfurt mit dem Coronavirus infiziert – 14 Infizierte zurzeit in Isolierung – 1227 Menschen sind wieder gesund.

Hier finden Sie die Allgemeinverfügungen der Kommunen des Tecklenburger Landes zur Verhütung von SARS-CoV-2-Virus-Infektionen in voller Länge.


Donnerstag, 4. Juni, 16.30 Uhr: Schlussbilanz: 8.253 Anträge auf NRW-Soforthilfe aus dem Kreis Steinfurt genehmigt
K8.253 Anträge auf Soforthilfe von Solo-Selbstständigen und Freiberuflern sowie kleineren und mittlerem Unternehmen aus dem Kreis Steinfurt, die von der Corona-Krise betroffen sind, hat die Bezirksregierung Münster in den vergangenen Wochen genehmigt. Von Ende März bis Ende Mai, bestand die Möglichkeit, Anträge auf sofortige, finanzielle Unterstützung von Land und Bund einzureichen. Die Soforthilfe erfolgte im Rahmen eines einmaligen Zuschusses für laufende betriebliche Kosten, der nicht zurückgezahlt werden muss. Das waren zwischen 9.000 und 25.000 Euro – je nach Zahl der Beschäftigten. Im gesamten Regierungsbezirk Münster genehmigte die Bezirksregierung rund 52.000 Anträge mit einem Gesamtvolumen von über einer halben Milliarde Euro.

Die 8.253 genehmigten Anträge aus dem Kreis Steinfurt verteilen sich auf 30 verschiedene Branchen. Die mit großem Abstand meisten kommen mit einer Anzahl von 4.034 aus dem Bereich Dienstleistungen. Danach folgen Anträge aus dem Handwerk (984), dem Einzelhandel (974), dem Gast- (866) und dem Baugewerbe (392).

 

Donnerstag, 4. Juni, 14.15 Uhr: Aktuell 306 Corona-Infektionen im Regierungsbezirk Münster
Die Zahl der aktuell Infizierten im Regierungsbezirk Münster ist von gestern auf heute von 301 auf 306 (Stand: 04.06.2020, 12.20 Uhr) angestiegen. Die Zahl der insgesamt labordiagnostisch bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus (COVID-19) im Regierungsbezirk Münster hat sich von gestern auf heute von 6.395 auf jetzt 6.415 Fälle (Stand: 04.06.2020, 12.20 Uhr) erhöht. Das entspricht einem Anstieg von 0,31 % zur Meldung von gestern. Aktuell (Stand: 04.06.2020, 12.20 Uhr) werden 33 COVID-19-Patienten in Krankenhäusern behandelt, davon 20 intensivmedizinisch. Zurzeit sind 227 zusätzliche Intensivbetten (mit Beatmungsmöglichkeit) im Regierungsbezirk Münster verfügbar.

 

Stadt Bottrop: aktuell Infizierte 9 (9), insgesamt Infizierte 203 (201), Verstorbene 7 (6), Genesene 187 (186)
Kreis Borken: aktuell Infizierte 119 (119), insgesamt Infizierte 1.099 (1.096), Verstorbene 38 (38), Genesene 942 (939)
Kreis Coesfeld: aktuell Infizierte 24 (27), insgesamt Infizierte 861 (861), Verstorbene 24 (24), Genesene 813 (810)
Stadt Gelsenkirchen: aktuell Infizierte 48 (48), insgesamt Infizierte 415 (413), Verstorbene 14 (14), Genesene 353 (351)
Stadt Münster: aktuell Infizierte 23 (23), Infizierte 718 (717), Verstorbene 13 (13), Genesene 682 (681)
Kreis Recklinghausen: aktuell Infizierte 43 (38), insgesamt Infizierte 1.288 (1.279), Verstorbene 39 (39), Genesene 1.206 (1.202)
Kreis Steinfurt: aktuell Infizierte 26 (25), insgesamt Infizierte 1.334 (1.333), Verstorbene 81 (81), Genesene 1.227 (1.227)
Kreis Warendorf: aktuell Infizierte 14 (12), insgesamt Infizierte 497 (495), Verstorbene 20 (20), Genesene 463 (463)
Gesamtzahl: aktuell Infizierte 306 (301), insgesamt Infizierte 6.415 (6.395), Verstorbene 236 (235), Genesene 5.873 (5.859)

 

Inzidenzen labortechnisch bestätigter SARS-CoV-2-Fälle pro 100.000 Einwohner in den vergangenen 7 Tagen:
Stadt Bottrop 6,8
Kreis Borken 1,9
Kreis Coesfeld 0,5
Stadt Gelsenkirchen 3,1
Stadt Münster 3,5
Kreis Recklinghausen 3,3
Kreis Steinfurt 1,8
Kreis Warendorf 3,6
Durchschnitt RB Münster 3,1
Durchschnitt NRW 3,1

Donnerstag, 4. Juni, 12.30 Uhr: 1323 Personen im Kreis Steinfurt bisher nachweislich mit dem Coronavirus infiziert – 14 Infizierte zurzeit in Isolierung – 1227 Menschen sind wieder gesund
Die Zahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Steinfurt liegt mit Stand von Donnerstag, 4. Juni, 10 Uhr, bei 1323 (Vortag: 1322) – das entspricht rund 295 (295) Infektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern. 1227 (1227) Personen hiervon sind wieder gesund. Todesfälle nachweislich Infizierter gibt es im Kreis Steinfurt insgesamt nach wie vor 82. Aktuell befinden sich 14 (13) Infizierte in der Isolierung.

In folgenden Kommunen im Kreis Steinfurt sind aktuell Menschen nachweislich infiziert:
In Altenberge: 0 Personen (0)
In Emsdetten: 3 Personen (3)
In Greven: 0 Personen (0)
In Hopsten: 0 Personen (0)
In Hörstel: 4 Personen (3)
In Horstmar: 2 Personen (2)
In Ibbenbüren: 1 Person (1)
In Ladbergen: 0 Personen (0)
In Laer: 0 Personen (0)
In Lengerich: 0 Personen (0)
In Lienen: 0 Personen (0)
In Lotte: 0 Personen (0)
In Metelen: 0 Personen (0)
In Mettingen: 0 Personen (0)
In Neuenkirchen: 1 Person (1)
In Nordwalde: 0 Personen (0)
In Ochtrup: 0 Personen (0)
In Recke: 2 Personen (2)
In Rheine: 0 Personen (0)
In Saerbeck: 0 Personen (0)
In Steinfurt: 0 Personen (0)
In Tecklenburg: 0 Personen (0)
In Westerkappeln: 0 Personen (0)
In Wettringen: 1 Person (1)

 

Donnerstag, 4. Juni, 10.15 Uhr: Krisenstab des Kreises Steinfurt liefert Schutzmaterial an Krankenhäuser aus: Besonderer Dank an LWL-Klinik Lengerich für Zusammenarbeit beim Pflegelazarett
Der Krisenstab des Kreises Steinfurt hat in den vergangenen Tagen rund 160.000 FFP-2- und OP-Masken sowie Schutzoveralls und -visiere aus einer Landeslieferung an die Krankenhäuser im Kreisgebiet verteilt.

Bei der Übergabe von über 20.000 Masken und Visieren an die LWL-Klinik Lengerich nutzten der kommissarische Landrat und Krisenstabsleiter Dr. Martin Sommer, der medizinische Einsatzleiter Corona Dr. Karlheinz Fuchs und Kreisbrandmeister Raphael-Ralph Meier die Gelegenheit, um sich bei Matthias Löb, Direktor des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL), und seinen Mitstreiterinnen und Mitstreitern vor Ort für die gute Zusammenarbeit im Zuge der Einrichtung des Pflegelazaretts des Kreises Steinfurt zu bedanken. Zu Beginn der Corona-Pandemie hatte der LWL dem Kreis ein Gebäude der Klinik in Lengerich für diesen Zweck zur Verfügung gestellt.

Da aufgrund der gesunkenen Fallzahlen momentan kein Bedarf an dem Pflegelazarett besteht, ist der Betrieb dort eingestellt. Matthias Löb sicherte bei dem Termin aber zu, dem Kreis Steinfurt das Gebäude auch bei einer möglichen zweiten Pandemiewelle wieder zur Verfügung stellen zu wollen, wenn kein zwingender Eigenbedarf des LWL dies verhindere.

Donnerstag, 4. Juni, 8.10 Uhr: Der Weg zur Genesung - Wie es Patienten nach Covid-19 geht
Die weitaus meisten Menschen überstehen eine Infektion mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 unbeschadet. Nach schweren Krankheitsverläufen kann das anders sein - doch noch ist wenig über das Ausmaß möglicher Folgeschäden bekannt. Zum Artikel...

Donnerstag, 4. Juni, 8.00 Uhr: RKI meldet 394 Neuinfektionen in Deutschland
Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) 394 Corona-Infektionen binnen eines Tages gemeldet. Zum Artikel...

Mittwoch, 3. Juni, 18.15 Uhr: Grafisch aufbereitete Fallzahlen
Täglich erreichen unsere Redaktion die aktuellen Corona-Fallzahlen vom Regierungsbezirk Münster und vom Kreis Steinfurt. Wir haben diese Zahlen in verschiedenen grafischen Statistiken für Sie aufgearbeitet. Zum Artikel...

Mittwoch, 3. Juni, 15.30 Uhr: 1322 Personen im Kreis Steinfurt bisher nachweislich mit dem Coronavirus infiziert – 13 Infizierte zurzeit in Isolierung – 1227 Menschen sind wieder gesund
Die Zahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Steinfurt liegt mit Stand von Mittwoch, 3. Juni, 10 Uhr, bei 1322 (Vortag: 1322) – das entspricht rund 295 (295) Infektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern. 1227 (Vortag: 1227) Personen hiervon sind wieder gesund.
Todesfälle nachweislich Infizierter gibt es im Kreis Steinfurt insgesamt nach wie vor 82. (Die Anzahl der Verstorbenen kann in der Landesstatistik abweichen, da dort nur die mit SARS-CoV-2 infizierten Todesfälle mit einem labortechnisch gesicherten Ergebnis gezählt werden. Der Kreis Steinfurt dagegen zählt auch Verstorbene, bei denen das Virus nicht labortechnisch gesichert werden konnte, aber der Krankheits- und Sterbeverlauf mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auf eine Infektion mit dem Coronavirus zurückzuführen und dies auch in der ärztlichen Todesbescheinigung so benannt ist.)
Aktuell befinden sich 13 (Vortag: 13) Infizierte in der Isolierung.

 

In folgenden Kommunen im Kreis Steinfurt sind aktuell Menschen nachweislich infiziert:
In Altenberge: 0 Personen (Vortag: 0)
In Emsdetten: 3 Personen (3)
In Greven: 0 Personen (0)
In Hopsten: 0 Personen (0)
In Hörstel: 3 Personen (3)
In Horstmar: 2 Personen (2)
In Ibbenbüren: 1 Person (1)
In Ladbergen: 0 Personen (0)
In Laer: 0 Personen (0)
In Lengerich: 0 Personen (0)
In Lienen: 0 Personen (0)
In Lotte: 0 Personen (0)
In Metelen: 0 Personen (0)
In Mettingen: 0 Personen (0)
In Neuenkirchen: 1 Person (1)
In Nordwalde: 0 Personen (0)
In Ochtrup: 0 Personen (0)
In Recke: 2 Personen (2)
In Rheine: 0 Personen (0)
In Saerbeck: 0 Personen (0)
In Steinfurt: 0 Personen (0)
In Tecklenburg: 0 Personen (0)
In Westerkappeln: 0 Personen (0)
In Wettringen: 1 Person (1)
Alle Zahlen haben sich damit im Vergleich zum Vortag nicht verändert.

Mittwoch, 3. Juni, 12.40 Uhr: Aktuell noch 301 Corona-Infektionen im Regierungsbezirk Münster
Die Zahl der aktuell noch Infizierten im Regierungsbezirk Münster hat sich von gestern auf heute von 335 auf 301 (Stand: 03.06.2020, 12.10 Uhr) reduziert. Die Zahl der insgesamt labordiagnostisch bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus (COVID-19) im Regierungsbezirk Münster hat sich von gestern auf heute von 6.378 auf jetzt 6.395 Fälle (Stand: 03.06.2020, 12.10 Uhr) erhöht. Das entspricht einem Anstieg von 0,27 % zur Meldung von gestern. Aktuell (Stand: 03.06.2020, 12.10 Uhr) werden 36 COVID-19-Patienten in Krankenhäusern behandelt, davon 27 intensivmedizinisch. Zurzeit sind 246 zusätzliche Intensivbetten (mit Beatmungsmöglichkeit) im Regierungsbezirk Münster verfügbar.

 

Stadt Bottrop: aktuell Infizierte 9 (11), insgesamt Infizierte 201 (200), Verstorbene 6 (6), Genesene 186 (183)
Kreis Borken: aktuell Infizierte 119 (119), insgesamt Infizierte 1.096 (1.096), Verstorbene 38 (38), Genesene 939 (939)
Kreis Coesfeld: aktuell Infizierte 27 (48), insgesamt Infizierte 861 (861), Verstorbene 24 (24), Genesene 810 (789)
Stadt Gelsenkirchen: aktuell Infizierte 48 (43), insgesamt Infizierte 413 (408), Verstorbene 14 (14), Genesene 351 (351)
Stadt Münster: aktuell Infizierte 23 (35), Infizierte 717 (711), Verstorbene 13 (13), Genesene 681 (663)
Kreis Recklinghausen: aktuell Infizierte 38 (41), insgesamt Infizierte 1.279 (1.277), Verstorbene 39 (39), Genesene 1.202 (1.197)
Kreis Steinfurt: aktuell Infizierte 25 (27), insgesamt Infizierte 1.333 (1.332), Verstorbene 81 (81), Genesene 1.227 (1.224)
Kreis Warendorf: aktuell Infizierte 12 (11), insgesamt Infizierte 495 (493), Verstorbene 20 (20), Genesene 463 (462)
Gesamtzahl: aktuell Infizierte 301 (335), insgesamt Infizierte 6.395 (6.378), Verstorbene 235 (235), Genesene 5.859 (5.808)

 

Inzidenzen labortechnisch bestätigter SARS-CoV-2-Fälle pro 100.000 Einwohner in den vergangenen 7 Tagen:
Stadt Bottrop 5,1
Kreis Borken 2,2
Kreis Coesfeld 1,4
Stadt Gelsenkirchen 3,1
Stadt Münster 3,2
Kreis Recklinghausen 2,4
Kreis Steinfurt 1,6
Kreis Warendorf 3,6
Durchschnitt RB Münster 2,8
Durchschnitt NRW 3,2

Mittwoch, 3. Juni, 11.15 Uhr: RKI meldet 342 Neuinfektionen in Deutschland
Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) 342 Corona-Infektionen binnen eines Tages gemeldet. Zum Artikel...

Mittwoch, 3. Juni, 10.40 Uhr: Corona-Krise: Arbeitslosigkeit steigt weiter an
Die Corona-Krise zeigt deutliche Spuren auf dem Arbeitsmarkt. Im Mai, wenn die Arbeitslosigkeit normalerweise zurückgeht, kamen noch einmal 169.000 Arbeitslose hinzu. Die Kurzarbeit ist so hoch wie nie. Zum Artikel...

Mittwoch, 3. Juni, 10.20 Uhr: Reisewarnung für europäische Länder soll am 15. Juni fallen
Die Bundesregierung will die weltweite Reisewarnung für Touristen ab dem 15. Juni für rund 30 europäische Staaten aufheben, falls die weitere Entwicklung der Corona-Pandemie es zulässt. Das geht aus einem Eckpunktepapier hervor, das vom Kabinett beschlossen wurde. Zum Artikel...

Dienstag, 2. Juni, 21.15 Uhr: Immer weniger Corona-Patienten auf Intensivstationen
Die Intensivstationen deutscher Krankenhäuser behandeln immer weniger Patienten wegen der Lungenkrankheit Covid-19. Auch die Zahl der Neuinfektionen ist bundesweit relativ niedrig. Der R-Wert ist wieder unter den kritischen Wert gerutscht. Zum Artikel...

Dienstag, 2. Juni, 18.25 Uhr: Ibbenbürener Modehaus gerät in finanzielle Schieflage
Von Mitte März bis in die letzte Aprilwoche: Gut fünf Wochen Zwangsschließung wegen der Coronapandemie haben ausgereicht, das Ibbenbürener Modehaus in finanzielle Schieflage zu bringen. Der Betreiber selbst – die „fc retail GmbH“ – stellte am Freitag einen Insolvenzantrag. Zum Artikel...

Dienstag, 2. Juni, 16.05 Uhr: Zehn Millionen Menschen in Wuhan getestet - kaum Infizierte
Wuhan gilt als Ursprungsort der Pandemie mit dem Coronavirus. In der chinesischen Metropole gab es die meisten Infektionen und Toten in China. Massentests brachten jetzt überraschende Erkenntnisse. Zum Artikel...

 

Dienstag, 2. Juni, 16.00 Uhr: 54 Neuinfektionen in NRW
Das Landesgesundheitsministerium hat am Dienstag 54 Corona-Neuinfektionen gemeldet, womit die Zahl aller Infektionen seit Beginn der Pandemie auf 38.081 angestiegen ist. Die meisten (14) gab es in Essen. Innerhalb eines Tages starb ein Mensch infolge einer Corona-Infektion, im Zuge der Pandemie sind bisher 1598 Menschen in NRW gestorben.

Dem Landesgesundheitsministerium zufolge veränderte sich die Zahl der Genesenen bis Dienstag nicht (33.892), weil die kommunalen Gesundheitsämter über Pfingsten keine aktuellen Zahlen dazu vermeldeten. Rund 2590 Menschen sind den Zahlen zufolge aktuell infiziert.

 

Dienstag, 2. Juni, 13.50 Uhr: Grafisch aufbereitete Fallzahlen
Täglich erreichen unsere Redaktion die aktuellen Corona-Fallzahlen vom Regierungsbezirk Münster und vom Kreis Steinfurt. Wir haben diese Zahlen in verschiedenen grafischen Statistiken für Sie aufgearbeitet. Zum Artikel...

Dienstag, 2. Juni, 13.35 Uhr: Aktuell noch 335 Corona-Infektionen im Regierungsbezirk Münster
Die Zahl der aktuell noch Infizierten im Regierungsbezirk Münster hat sich von Freitag vergangener Woche auf heute von 347 auf 335 (Stand: 02.06.2020, 12.00 Uhr) reduziert. Die Zahl der insgesamt labordiagnostisch bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus (COVID-19) im Regierungsbezirk Münster hat sich von Freitag bis heute von 6.341 auf jetzt 6.378 Fälle (Stand: 02.06.2020, 12.00 Uhr) erhöht. Das entspricht einem Anstieg von 0,58 % zur Meldung vom vergangenen Freitag, also in vier Tagen. Aktuell (Stand: 02.06.2020, 12.00 Uhr) werden 38 COVID-19-Patienten in Krankenhäusern behandelt, davon 24 intensivmedizinisch. Zurzeit sind 230 zusätzliche Intensivbetten (mit Beatmungsmöglichkeit) im Regierungsbezirk Münster verfügbar.

 

Stadt Bottrop: aktuell Infizierte 11 (8), insgesamt Infizierte 200 (195), Verstorbene 6 (6), Genesene 183 (181)
Kreis Borken: aktuell Infizierte 119 (123), insgesamt Infizierte 1.096 (1.092), Verstorbene 38 (38), Genesene 939 (931)
Kreis Coesfeld: aktuell Infizierte 48 (51), insgesamt Infizierte 861 (860), Verstorbene 24 (24), Genesene 789 (785)
Stadt Gelsenkirchen: aktuell Infizierte 43 (42), insgesamt Infizierte 408 (404), Verstorbene 14 (13), Genesene 351 (349)
Stadt Münster: Infizierte 711 (708), Verstorbene 13 (13), Genesene 663 (653), aktuell Infizierte 35 (42)
Kreis Recklinghausen: aktuell Infizierte 41 (43), insgesamt Infizierte 1.277 (1.269), Verstorbene 39 (39), Genesene 1.197 (1.187)
Kreis Steinfurt: aktuell Infizierte 27 (30), insgesamt Infizierte 1.332 (1.326), Verstorbene 81 (80), Genesene 1.224 (1.216)
Kreis Warendorf: aktuell Infizierte 11 (8), insgesamt Infizierte 493 (487), Verstorbene 20 (20), Genesene 462 (459)
Gesamtzahl: aktuell Infizierte 335 (347), insgesamt Infizierte 6.378 (6.341), Verstorbene 235 (233), Genesene 5.808 (5.761)

Inzidenzen labortechnisch bestätigter SARS-CoV-2-Fälle pro 100.000 Einwohner in den vergangenen 7 Tagen:
Stadt Bottrop 5,1
Kreis Borken 10,5
Kreis Coesfeld 1,4
Stadt Gelsenkirchen 2,7
Stadt Münster 1,6
Kreis Recklinghausen 2,3
Kreis Steinfurt 1,3
Kreis Warendorf 2,9
Durchschnitt RB Münster 3,5
Durchschnitt NRW 3,6

Dienstag, 2. Juni, 12.00 Uhr: 1322 Personen im Kreis Steinfurt bisher nachweislich mit dem Coronavirus infiziert – 13 Infizierte zurzeit in Isolierung – 1227 Menschen sind wieder gesund
Die Zahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Steinfurt liegt mit Stand von Dienstag, 2. Juni, 11 Uhr, bei 1322 (Vortag: 1320) – das entspricht rund 295 (295) Infektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern. 1227 (Vortag: 1224) Personen hiervon sind wieder gesund. Todesfälle nachweislich Infizierter gibt es im Kreis Steinfurt insgesamt nach wie vor 82. Aktuell befinden sich 13 (Vortag: 14) Infizierte in der Isolierung.

In folgenden Kommunen im Kreis Steinfurt sind aktuell Menschen nachweislich infiziert:
In Altenberge: 0 Personen (Vortag: 0)
In Emsdetten: 3 Personen (3)
In Greven: 0 Personen (0)
In Hopsten: 0 Personen (0)
In Hörstel: 3 Personen (4)
In Horstmar: 2 Personen (2)
In Ibbenbüren: 1 Person (1)
In Ladbergen: 0 Personen (0)
In Laer: 0 Personen (0)
In Lengerich: 0 Personen (0)
In Lienen: 0 Personen (0)
In Lotte: 0 Personen (0)
In Metelen: 0 Personen (0)
In Mettingen: 0 Personen (0)
In Neuenkirchen: 1 Person (1)
In Nordwalde: 0 Personen (0)
In Ochtrup: 0 Personen (0)
In Recke: 2 Personen (2)
In Rheine: 0 Personen (0)
In Saerbeck: 0 Personen (0)
In Steinfurt: 0 Personen (0)
In Tecklenburg: 0 Person (1)
In Westerkappeln: 0 Personen (0)
In Wettringen: 1 Person (0)

 

Dienstag, 2. Juni, 9.30 Uhr: FMO erwacht langsam aus dem Dornröschenschlaf
Rund zehn Wochen nach dem corona-erzwungenen Stillstand erwacht der Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) langsam aus seinem Dornröschenschlaf. Am heutigen Dienstag nimmt die Lufthansa wieder ihre Flüge nach München auf; ab dem 8. Juni verbindet die niederländische AIS Airlines Greven wieder mit Stuttgart. Ende Juni, bestätigte FMO-Sprecher Andrés Heinemann am Montag, heben erstmals wieder Ferienflieger ab. „Am 27. Juni startet Sun Express Richtung Antalya, Corendon Airlines nimmt ab dem 30. Juni wieder den Flug­betrieb zu den Kanaren, nach Griechenland und in die Türkei auf.“ Ab dem 1. Juli fliege Eurowings wieder nach Mallorca, „Lauda folgt zwei Tage später“, so Heinemann.

Möglich wurde die Aufnahme des Ferien-Flugbetriebs durch die Ankündigung der Bundesregierung, die Reisewarnung für 31 Länder am 15. Juni aufzuheben. Detaillierte Frequenzen für die Angebote hat der FMO noch nicht. „Das hängt natürlich davon ab, wie das Angebot von den Kunden angenommen wird.“

 

Dienstag, 2. Juni, 8.32 Uhr: Staatssekretär Mathias Richter: Zügig zurück zum Regelbetrieb
Mathias Richter (FDP) ist Staatssekretär im Ministerium für Schule und Bildung NRW und hat derzeit coronabedingt alle Hände voll zu tun. Für uns hat sich der gebürtige Hopstener jetzt trotzdem Zeit genommen. Anke Beiing hat mit dem 52-Jährigen, der selbst vierfacher Familienvater ist, über die aktuelle Situation der Schulen im Land, ihre Perspektiven für die nähere Zukunft und die Rolle von Lehrern und Eltern in der Corona-Pandemie gesprochen. Zum Artikel...

 

Dienstag, 2. Juni, 8.31 Uhr: Pro und Contra Ferienhaus-Urlaub
Sommer, Sonne, Schutzmaske: Nach Wochen der Beschränkungen haben viele das Bedürfnis nach Erholung. Ferienhäuser sind diese Saison aus guten Gründen sehr gefragt. Aber kommen sie für jeden in Frage? Zum Artikel...

 

Dienstag, 2. Juni, 8.30 Uhr: RKI meldet 213 Neuinfektionen
Die Corona-Lage in Deutschland bleibt den RKI-Zahlen zufolge entspannt. Auch das gute Wetter am Pfingstwochenende hat nicht zu massenhaften Ausbrüchen geführt. Zum Artikel...

 

Pfingstmontag, 1. Juni, 14.05 Uhr: 46 weitere Corona-Fälle in NRW verzeichnet
In Nordrhein-Westfalen ist die Zahl der registrierten Corona-Fälle von Sonntag auf Montag leicht um 46 gestiegen. Wie das NRW-Gesundheitsministerium mitteilte, lag die Gesamtzahl aller nachgewiesenen Infektionen seit Beginn der Pandemie damit bei 38 027. Davon meldeten sich bislang 33 892 wieder genesen - hier gab es damit seit Samstag keine Veränderung. Die Zahl der Toten erhöhte sich um 1 auf 1597.

Daraus ergibt sich, dass aktuell rund 2535 Menschen in NRW mit dem Coronavirus infiziert sind. Am vergangenen Mittwoch war diese Zahl erstmals seit dem Zenit unter die Marke 3000 gesunken. Den Ministeriumsangaben zufolge sind derzeit 339 Menschen mit einer Corona-Infektion in stationärer Behandlung.

 

Pfingstmontag, 1. Juni, 14.00 Uhr: RKI meldet 333 Neuinfektionen in Deutschland
Einige hundert neue Fälle innerhalb von 24 Stunden, der R-Wert knapp über 1: Die Fallzahlen für Deutschland. Zum Artikel...

 

Pfingstmontag, 1. Juni, 13.50 Uhr: Umfrage: Jeder Zweite würde sich gegen Corona impfen lassen
Impfen gegen Corona: Falls es einen Impfstoff geben sollte, würde jeder zweite Deutsche ihn in Anspruch nehmen. Nur eine Minderheit lehnt das ab. Anders sieht es beim Thema Impfpflicht aus. Zum Artikel...

 

Pfingstmontag, 1. Juni, 13.45 Uhr: Zulauf zu Demonstrationen gegen Corona-Beschränkungen sinkt
Wochenlang hatten Tausende gegen strikte Corona-Abwehrmaßnahmen demonstriert. Der Lockerungskurs der meisten Landesregierungen schafft nun eine neue Lage. Zum Artikel...

 

Pfingstmontag, 1. Juni, 13.40 Uhr: Trotz Sorgen vor zweiter Welle: Lockerungen weltweit
Corona-bedingte Ausgangsbeschränkungen und Betriebsschließungen werden weltweit langsam zurückgenommen. In Israel sorgt man sich angesichts steigender Zhlen jedoch vor der nächsten Infektionswelle. Zum Artikel...

 

Pfingstmontag, 1. Juni, 13.30 Uhr: Die große Corona-Unbekannte: Welche Rolle spielen Aerosole?
Der große Tropfen Schnodder sinkt schnell zu Boden, so viel ist klar. Doch das Coronavirus ist winzig und kann in Mini-Tröpfchen auch länger in der Luft stehenbleiben. Diese Aerosole rücken immer mehr in den Fokus der Forschung. Zum Artikel...

 

Pfingstmontag, 1. Juni, 13.25 Uhr: Wegen Corona: Deutsche Einsatzkräfte zurück aus Afghanistan
Fieber, Übelkeit und Erbrechen: Mehrere deutsche Polizeiausbilder und ein Bundeswehrsoldat sind in Afghanistan an Covid-19 erkrankt. Die Luftwaffe holt sie zurück. Kollegen werden mit einer Chartermaschine ausgeflogen. Zum Artikel...

 

Pfingstmontag, 1. Juni, 12.00 Uhr: 1320 Personen im Kreis Steinfurt bisher nachweislich mit dem Coronavirus infiziert – 14 Infizierte zurzeit in Isolierung
Die Zahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Steinfurt liegt mit Stand von Pfingstmontag, 1. Juni, 10 Uhr, bei 1320 (Vortag sowie am Samstag: 1319) – das entspricht rund 295 (295) Infektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern. 1224 (Vortag: 1222, Samstag: 1218) Personen hiervon sind wieder gesund. Todesfälle nachweislich Infizierter gibt es im Kreis Steinfurt insgesamt nach wie vor 82. Aktuell befinden sich 14 (Pfingstsonntag: 15, Samstag: 19) Infizierte in der Isolierung.

In folgenden Kommunen im Kreis Steinfurt sind aktuell Menschen nachweislich infiziert:
In Altenberge: 0 Personen (Pfingstsonntag: 0, Samstag: 1)
In Emsdetten: 3 Personen (3; 3)
In Greven: 0 Personen (0; 0)
In Hopsten: 0 Personen (0; 0)
In Hörstel: 4 Personen (4; 4)
In Horstmar: 2 Personen (1; 1)
In Ibbenbüren: 1 Person (1; 2)
In Ladbergen: 0 Personen (0; 0)
In Laer: 0 Personen (0; 0)
In Lengerich: 0 Personen (1; 1)
In Lienen: 0 Personen (0; 0)
In Lotte: 0 Personen (0; 1)
In Metelen: 0 Personen (0; 0)
In Mettingen: 0 Personen (0; 0)
In Neuenkirchen: 1 Person (1; 1)
In Nordwalde: 0 Personen (0; 0)
In Ochtrup: 0 Personen (1; 1)
In Recke: 2 Personen (2; 2)
In Rheine: 0 Personen (0; 1)
In Saerbeck: 0 Personen (0; 0)
In Steinfurt: 0 Personen (0; 0)
In Tecklenburg: 1 Person (1; 1)
In Westerkappeln: 0 Personen (0; 0)
In Wettringen: 0 Personen (0; 0)


Lesen Sie ihier, wie die Lage vor dem 01. Juni war...

Lesen Sie hier, wie die Lage vor dem 19. Mai war...

Lesen Sie hier, wie die Lage vor dem 10. Mai war...

Lesen Sie hier, wie die Lage vor dem 04. Mai war...

Lesen Sie hier, wie die Lage vor dem 20. April war..

Lesen Sie hier, wie die Lage vor dem 06. April war...

Lesen Sie hier, wie die Lage vor dem 29. März war.

Einen Moment bitte. Kommentare werden geladen...

Leserkommentare ({{ data.comments.length }})

  • {{ comment.title }}
    {{ comment.text }}

Ihr Kommentar zum Thema

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.