Eilmeldung
{{item.text}} {{item.text}} +++
Tecklenburger Land

Anstieg der Neuinfektionen im Kreis - wieder 16 Patienten in Isolierung

Coronavirus: Die aktuelle Lage

Sonntag, 14. Jun. 2020 - 20:00 Uhr
von Ibbenbürener Volkszeitung (Redaktion)

Täglich gibt es etliche neue Nachrichten zum Thema „Coronavirus“. An dieser Stelle sammeln wir die neuesten Meldungen, wichtigen Informationen und interessanten Artikel aus dem Tecklenburger Land und der Welt dazu.

>> Stand Sonntag, 14. Juni, gibt es wieder einen leichten Anstieg der Neuinfektionen im Kreis - wieder 16 Patienten in Isolierung

Hier finden Sie die Allgemeinverfügungen der Kommunen des Tecklenburger Landes zur Verhütung von SARS-CoV-2-Virus-Infektionen in voller Länge.
 

Sonntag, 14. Juni, 16:55 Uhr: Auch weiteres Grundschulkind in Ahlen positiv

Ein zweites Grundschulkind aus Ahlen ist positiv auf Corona getestet worden. Darüber informierte der Kreis Warendorf am Sonntagnachmittag.  Das Kind hatte zuletzt am vergangenen Dienstag (9. Juni) die Ahlener Barbaraschule besucht, wo die Jungen und Mädchen bislang nur einmal wöchentlich in kleinen Lerngruppen unterrichtet wurden. Die Infektionsquelle des Kindes ist bekannt und liegt außerhalb der Schule.
Die gesamte Lerngruppe, der sieben weitere Kinder angehören, und die Lehrerin, die am Dienstag mit dem positiven Kind in der Schule war, wurden am Sonntagnachmittag vorsorglich vom Gesundheitsamt getestet. Die Gruppe wird bis einschließlich 23. Juni in Quarantäne gestellt und bleibt, unabhängig vom Testergebnis, so lange dem Unterricht fern.
Ein infektiologischer Zusammenhang mit dem anderen, eine Woche zuvor positiv getesteten Kind aus der Barbaraschule, lasse sich nicht feststellen, heißt es weiter. Die beiden erkrankten Kinder gehören zwei verschiedenen Lerngruppen an, die nicht am selben Tag in der Schule waren.

 

Sonntag, 14. Juni, 16.50: Neuinfektionen in Nordwalde - Grundschüler müssen in Quarantäne

Wochenlang hatte sich kein Nordwalder mit dem Coronavirus infiziert, am Samstag wurde dann bei vier Personen die Infektion bestätigt. Alle Neuinfizierten gehören einer Familie an, sagte Ordnungsamtsleiterin Dagmar Hilgenbrink . Die Personen sind in häuslicher Quarantäne – ebenso wie einige Grundschüler. Denn Kinder aus der betroffenen Familie gehen in zwei Klassen der Wichernschule. „Die Kinder, mit denen sie in einer Klasse waren, sind in Quarantäne“, sagte Hilgenbrink. Da in der vergangenen Woche noch nicht alle Schüler wieder zur Schule gegangen sind, sei das „ein relativ überschaubarer Kreis“. Ob die vier Neuinfizierten noch in anderen Gruppen, Vereinen oder Institutionen zuletzt mit weiteren Personen Kontakt haben, konnte Hilgenbrink nicht sagen.

 

Sonntag, 14. Juni, 16.20 Uhr: 247 Neuinfektionen in Deutschland

Innerhalb von 24 Stunden haben die Gesundheitsämter in Deutschland dem Robert Koch-Institut (RKI) 247 neue Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Damit haben sich seit Beginn der Corona-Krise 186.269 Menschen in Deutschland nachweislich mit Sars-CoV-2 angesteckt, wie das RKI am Morgen meldete. Der R-Wert liegt unteredessen wieder über der Marke von 1.
Zum Artikel...

 

Sonntag, 14. Juni, 15.25 Uhr: 75 Neuinfektionen in NRW

In Nordrhein-Westfalen ist die Zahl der Corona-Infizierten binnen eines Tages um 75 gestiegen. Aktuell seien 1563 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert, wie aus den Zahlen des NRW-Gesundheitsministeriums vom Sonntag hervorgeht. Zwei Menschen starben. Die Gesamtzahl der Toten im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung stieg somit auf 1645. Seit Beginn der Pandemie sind im bevölkerungsreichsten Bundesland 39.231 Menschen positiv auf das Virus getestet worden. 36.023 Menschen haben die Infektion überstanden.

 

Sonntag, 14. Juni, 13:50 Uhr: Anstieg der Neuinfektionen im Kreis - wieder 16 Patienten in Isolierung

Die Zahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Steinfurt liegt mit Stand von Sonntag, 14. Juni, 10 Uhr, bei 1336 (Freitag: 1330) – das entspricht rund 297 (297) Infektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern. 1237 (1235) Personen hiervon sind wieder gesund. Todesfälle nachweislich Infizierter gibt es im Kreis Steinfurt weiterhin 83. Die Anzahl der Verstorbenen kann in der Landesstatistik abweichen, da dort nur die mit SARS-CoV-2 infizierten Todesfälle mit einem labortechnisch gesicherten Ergebnis gezählt werden. Aktuell befinden sich 16 (12) Infizierte in der Isolierung.
In folgenden Kommunen im Kreis Steinfurt sind aktuell Menschen nachweislich infiziert (Vortag in Klammern):
In Altenberge: 0 Personen (0)
In Emsdetten: 3 Personen (2)
In Greven: 1 Person (1)
In Hopsten: 1 Person (1)
In Hörstel: 5 Personen (4)
In Horstmar: 1 Person (1)
In Ibbenbüren: 0 Personen (1)
In Ladbergen: 0 Personen (0)
In Laer: 0 Personen (0)
In Lengerich: 0 Personen (0)
In Lienen: 0 Personen (0)
In Lotte: 0 Personen (0)
In Metelen: 0 Personen (0)
In Mettingen: 0 Personen (0)
In Neuenkirchen: 0 Personen (0)
In Nordwalde: 4 Personen (0)
In Ochtrup: 0 Personen (0)
In Recke: 1 Person (1)
In Rheine: 0 Personen (0)
In Saerbeck: 0 Personen (0)
In Steinfurt: 0 Personen (0)
In Tecklenburg: 0 Personen (0)
In Westerkappeln: 0 Personen (0)
In Wettringen: 0 Personen (1)
Die aktuellen Fallzahlen haben wir auch grafisch aufbereitet.
Zu den Grafiken gelangen Sie hier...

 

Sonntag, 14. Juni, 12.15 Uhr: Corona-App ab Montagabend herunterladen

Die offizielle Corona-Warn-App des Bundes wird am Dienstag vorgestellt. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Sonntag in Berlin. Letzte Tests seien gut verlaufen, hieß es. Nach dpa-Informationen dürfte die App bereits am Montagabend in den Stores von Google und Apple zum Herunterladen bereitstehen.
Zum Artikel...

 

Sonntag, 14 Juni, 12 Uhr: China droht eine neue Infektionswelle

China schien die Coronavirus-Pandemie im Griff zu haben. Nun meldet ausgerechnet die Hauptstadt neue Fälle. Greifen die bereits am Samstag ergriffenen Maßnahmen noch rechtzeitig?
Zum Artikel...

 

Sonntag, 14. Juni, 11.50 Uhr: Bieten zugelassene Lebendimpfstoffe Schutz?

Bis zur Zulassung eines Corona-Impfstoffs werden noch viele Monate vergehen. Derweil könnten bereits zugelassene Lebendimpfstoffe das Covid-19-Risiko senken, vermuten Forscher. Doch welche Vakzine böte sich an?
Zum Artikel...

 

Sonntag, 14. Juni, 11.45 Uhr: Verband fordert wöchentliche Tests für Lehrer

Wenn die Schulen nach den Sommerferien wie geplant wieder komplett öffnen, sollten Lehrer nach Ansicht des Deutschen Lehrerverbandes einmal pro Woche auf das Coronavirus getestet werden. "Wir setzen auf regelmäßige wöchentliche Tests von Lehrkräften, auch wenn keine Krankheitssymptome vorliegen", sagte Verbandspräsident Heinz-Peter Meidinger der Deutschen Presse-Agentur.
Zum Artikel...

 

Sonntagmorgen, 14. Juni: Vertrag sichert EU 300 Millionen Impfdosen

Weltweit suchen Forscher nach einem Corona-Impfstoff. Nun sichern sich vier EU-Staaten - darunter Deutschland - bei einem Hersteller mindestens 300 Millionen Impfdosen.
Zum Artikel...

 

Samstagnachmittag, 13. Juni: 348 Corona-Neuinfektionen in Deutschland

341 Menschen haben sich zum Wochenende hin neu mit dem Coronavirus infziert. Die Reproduktionsrate liegt unter der kritischen Marke von 1. Die Corona-Situation ist derzeit also ruhig.
Zum Artikel...

 

Samstag, 13 Juni, 14.25 Uhr: Wie sich Europas Reiseziele für Touristen wappnen

Ob ans Meer in Kroatien oder in die österreichischen Berge: Die Bundesregierung hat die Aufhebung der weltweiten Reisewarnung für viele europäische Länder ab dem 15. Juni beschlossen. Urlauber und Tourismusbranche schöpfen Hoffnung.
Zum Artikel...

 

Samstag, 13. Juni, 14.15 Uhr: Zuversicht nach Test von Corona-App

Die Veröffentlichung der Corona-Warn-App steht unmittelbar bevor. Nach einer langen Debatte um den Datenschutz rückt nun die Frage in den Mittelpunkt, wie die App überhaupt genau funktioniert und ob sie tatsächlich zur Eindämmung der Pandemie beitragen kann.
Zum Artikel...

 

Samstag, 13. Juni, 14.10 Uhr: Ärzte fordern Vorkehrungen für Gesundheitskrisen

In der Corona-Krise stehen die Zeichen zusehends auf Entspannung. Auch die Ärzteschaft befürwortet behutsame Lockerungen mit genauem Blick auf die Effekte - und lenkt den Blick jetzt auf Konsequenzen.
Zum Artikel...

 

Samstag, 13. Juni, 14.05 Uhr: Corona-Ausbruch auf Großmarkt in Peking

Erstmals seit vielen Wochen erlebt Peking wieder einen größeren Ausbruch des Coronavirus. Auf dem Großmarkt der chinesischen Hauptstadt wurden bei anfangs 500 Tests schon 45 Infektionen entdeckt.
Zum Artikel...

 

Samstag, 13. Juni, 14 Uhr: Flughäfen vor Neustart

Fast drei Monate lang herrschte auf den Flughäfen in NRW eine Art Dornröschenschlaf. Die Zahl der Passagiere ging zeitweise fast um 100 Prozent zurück. Kurz vor den Sommerferien soll es wieder losgehen.
Zum Artikel...

 

Samstagmittag, 13. Juni: 177 Corona-Infektionen im Regierungsbezirk

Die Zahl der aktuell Infizierten im Regierungsbezirk Münster hat sich von gestern auf heute von 180 auf 177 (Stand: 12.45 Uhr) verringert. Die Zahl der insgesamt labordiagnostisch bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus (COVID-19) im Regierungsbezirk Münster hat sich von gestern auf heute von 6491 auf jetzt 6499 Fälle erhöht. Das entspricht einem Anstieg von 0,12 Prozent zur Meldung von gestern. Aktuell werden 22 COVID-19-Patienten in Krankenhäusern behandelt, davon 13 intensivmedizinisch. Zurzeit sind 233 zusätzliche Intensivbetten (mit Beatmungsmöglichkeit) im Regierungsbezirk Münster verfügbar.

So meldet die Bezirksregierung die Lage in den kreisfreien Städten und Kreisen (Meldung vom Vortag in Klammern):
Stadt Bottrop: aktuell Infizierte 6 (5), insgesamt Infizierte 210 (208), Verstorbene 7 (7), Genesene 197 (196)
Kreis Borken: aktuell Infizierte 17 (20), insgesamt Infizierte 1107 (1107), Verstorbene 38 (38), Genesene 1052 (1049)
Kreis Coesfeld: aktuell Infizierte 8 (7), insgesamt Infizierte 867 (866), Verstorbene 24 (24), Genesene 835 (835)
Stadt Gelsenkirchen: aktuell Infizierte 54 (54), insgesamt Infizierte 440 (440), Verstorbene 14 (14), Genesene 372 (372)
Stadt Münster: aktuell Infizierte 19 (22), Infizierte 728 (728), Verstorbene 13 (13), Genesene 696 (693)
Kreis Recklinghausen: aktuell Infizierte 40 (37), insgesamt Infizierte 1305 (1302), Verstorbene 40 (40), Genesene 1225 (1.225)
Kreis Steinfurt: aktuell Infizierte 9 (10), insgesamt Infizierte 1328 (1327), Verstorbene 82 (82), Genesene 1237 (1235)
Kreis Warendorf: aktuell Infizierte 24 (25), insgesamt Infizierte 514 (513), Verstorbene 20 (20), Genesene 470 (468)
Gesamtzahl: aktuell Infizierte 177 (180), insgesamt Infizierte 6499 (6.491), Verstorbene 238 (238), Genesene 6084 (6.073)
Inzidenzen labortechnisch bestätigter SARS-CoV-2-Fälle pro 100.000 Einwohner in den vergangenen 7 Tagen:

Stadt Bottrop: 6,0
Kreis Borken: 0,8
Kreis Coesfeld: 1,8
Stadt Gelsenkirchen: 3,5
Stadt Münster: 0,3
Kreis Recklinghausen: 3,3
Kreis Steinfurt: 1,1
Kreis Warendorf: 6,1
Durchschnitt RB Münster: 2,9
Durchschnitt NRW: 3,3

 

Freitag, 12. Juni: "Ibbi-Land" steht in Startlöchern

Der Kirmespark "Ibbi-Land" an der Aura wird konkret. Am Freitag kam mit einer Wildwaserbahn bereits das erste Fahrgeschäft des Parks an, der eine Art Ausgleich für die ausfallende Kirmes sein soll.
Zum Artikel...

 

Freitag, 12. Juni, 14.20 Uhr: Neuinfektionen auf niedrigem Niveau

Das Infektionsgeschehen in der SARS-CoV-2-Pandemie hat sich im Tecklenburger Land und auch im ganze Regierungsbezirk seit Tagen auf niedrigem Niveau stabilisiert. Allerdings gibt es weiterhin Neuansteckungen, zeigen unsere Grafiken, die bis an den Anfang der Entwicklung zurückreichen.
Zum den Grafiken...

 

Freitag, 12. Juni, 13.55 Uhr: 180 akut Infizierte im Regierungsbezirk

Die Zahl der aktuell Infizierten im Regierungsbezirk Münster hat sich von Mittwoch auf heute von 197 auf 180 (Stand: 12.20 Uhr) verringert. Die Zahl der insgesamt labordiagnostisch bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus (COVID-19) im Regierungsbezirk Münster hat sich von Mittwoch auf heute von 6481 auf jetzt 6491 Fälle erhöht. Das entspricht einem Anstieg von 0,15 % zur Meldung von Mittwoch. Aktuell werden 24 COVID-19-Patienten in Krankenhäusern behandelt, davon 13 intensivmedizinisch. Zurzeit sind 256 zusätzliche Intensivbetten (mit Beatmungsmöglichkeit) im Regierungsbezirk Münster verfügbar.
Nach den vom Landeszentrum Gesundheit (LZG) vorliegenden Zahlen und den Meldungen aus den Kreisen und kreisfreien Städten stellt sich die Lage für den Regierungsbezirk Münster aktuell wie folgt dar (Meldung vom Mittwoch in Klammern)
Stadt Bottrop: aktuell Infizierte 5 (7), insgesamt Infizierte 208 (206), Verstorbene 7 (7), Genesene 196 (192)
Kreis Borken: aktuell Infizierte 20 (28), insgesamt Infizierte 1.107 (1.107), Verstorbene 38 (38), Genesene 1.049 (1.041)
Kreis Coesfeld: aktuell Infizierte 7 (6), insgesamt Infizierte 866 (863), Verstorbene 24 (24), Genesene 835 (833)
Stadt Gelsenkirchen: aktuell Infizierte 54 (55), insgesamt Infizierte 440 (441), Verstorbene 14 (14), Genesene 372 (372)
Stadt Münster: aktuell Infizierte 22 (20), Infizierte 728 (726), Verstorbene 13 (13), Genesene 693 (693)
Kreis Recklinghausen: aktuell Infizierte 37 (51), insgesamt Infizierte 1.302 (1.307), Verstorbene 40 (40), Genesene 1.225 (1.216)
Kreis Steinfurt: aktuell Infizierte 10 (14), insgesamt Infizierte 1.327 (1.330), Verstorbene 82 (82), Genesene 1.235 (1.234)
Kreis Warendorf: aktuell Infizierte 25 (16), insgesamt Infizierte 513 (501), Verstorbene 20 (20), Genesene 468 (465)
Gesamtzahl: aktuell Infizierte 180 (197), insgesamt Infizierte 6.491 (6.481), Verstorbene 238 (238), Genesene 6.073 (6.046)

Inzidenzen labortechnisch bestätigter SARS-CoV-2-Fälle pro 100.000 Einwohner in den vergangenen 7 Tagen werden wie folgt angegeben:
Stadt Bottrop: 0,8
Kreis Borken: 4,3
Kreis Coesfeld: 1,4
Stadt Gelsenkirchen: 6,5
Stadt Münster: 0,3
Kreis Recklinghausen: 3,3
Kreis Steinfurt: 1,6
Kreis Warendorf: 5,8
Durchschnitt RB Münster: 3,0
Durchschnitt NRW: 3,5

 

Freitag, 12. Juni, 12.15 Uhr: Kreis meldet eine Neuinfektion

Die Zahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Steinfurt liegt mit Stand von Freitag, 10. Juni, 10 Uhr, bei 1330 (Mittwoch: 1329) – das entspricht rund 297 (297) Infektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern. 1235 (1234) Personen hiervon sind wieder gesund. Todesfälle nachweislich Infizierter gibt es im Kreis Steinfurt 83. Die Anzahl der Verstorbenen kann in der Landesstatistik abweichen, da dort nur die mit SARS-CoV-2 infizierten Todesfälle mit einem labortechnisch gesicherten Ergebnis gezählt werden. Aktuell befinden sich 12 (12) Infizierte in der Isolierung.

In folgenden Städten und Gemeinden sind aktuell Menschen nachweislich infiziert:
In Altenberge: 0 Personen (0)
In Emsdetten: 2 Personen (2)
In Greven: 1 Person (1)
In Hopsten: 1 Person (1)
In Hörstel: 4 Personen (4)
In Horstmar: 1 Person (1)
In Ibbenbüren: 1 Person (1)
In Ladbergen: 0 Personen (0)
In Laer: 0 Personen (0)
In Lengerich: 0 Personen (0)
In Lienen: 0 Personen (0)
In Lotte: 0 Personen (0)
In Metelen: 0 Personen (0)
In Mettingen: 0 Personen (0)
In Neuenkirchen: 0 Personen (0)
In Nordwalde: 0 Personen (0)
In Ochtrup: 0 Personen (0)
In Recke: 1 Person (1)
In Rheine: 0 Personen (0)
In Saerbeck: 0 Personen (0)
In Steinfurt: 0 Personen (0)
In Tecklenburg: 0 Personen (0)
In Westerkappeln: 0 Personen (0)
In Wettringen: 1 Person (1)

 

Freitag, 12. Juni, 10.30 Uhr: Bundesregierung schränkt Urlaub ein

Allgäu: kein Problem. Algarve: geht auch. Antalya: lieber erstmal nicht. So sieht grob gesagt die Empfehlung der Bundesregierung an den deutschen Sommerurlauber aus. Kann sich aber auch noch ändern.
Zum Artikel...

 

Freitag, 12. Juni, 10.25 Uhr: Coronazentren werden wieder geschlossen

Die Corona-Behandlungszentren der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) in Münster, Rheine und Warendorf werden aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens in der Region geschlossen. Am Sonntag werden dort  zum letzten Mal Patienten behandelt.
Zum Artikel...

 

Freitag, 12. Juni. 10.20 Uhr: Was in NRW bereits wieder erlaubt ist

Schritt für Schritt lockert NRW die Corona-Beschränkungen. Viele Feiern und Freizeitaktivitäten werden wieder erlaubt. Und von der 1,5-Meter-Abstandsregel gibt es Ausnahmen.
Zum Artikel...

 

Freitag, 12. Juni, 10.15 Uhr: Grundschulen rüsten sich für Start

Vor der geplanten Rückkehr zu einem Regelbetrieb für alle Grundschüler in NRW am kommenden Montag haben Schulen letzte Vorbereitungen getroffen. Nach wochenlang stark eingeschränktem Präsenzunterricht sollen alle rund 600.000 Grundschüler ab 15. Juni wieder täglich im vertrauten Klassenverband lernen. Die Lerngruppen sollen strikt unter sich bleiben, das Abstandsgebot dann fallen, hatte das Schulministerium vor einer Woche mitgeteilt.
Zum Artikel...

 

Freitag, 12. Juni, 10 Uhr: 258 registrierte Corona-Neuinfektionen in Deutschland

Das Robert Koch-Institut verzeichnet nur wenige neue Corona-Fälle innerhalb von 24 Stunden. Auch der R-Wert bereitet derzeit keine Sorgen. Allerdings droht nach der langen Schließung vieler Gebäude und Anlagen ein ganz anderes Problem.
Zum Artikel...

 

Mittwoch, 10. Juni, 18.50 Uhr: Anteil der Hochbetagten an Infektionen sinkt

Weniger Infizierte in der Hochrisikogruppe: Laut dem aktuellen Lagebild des Robert Koch-Instituts (RKI) sinkt der Anteil der über 80-Jährigen an den Corona-Infizierten seit vier Wochen (Meldewoche 19) kontinuierlich. «Im Vergleich dazu nimmt der Anteil der Fälle in den jüngeren Altersgruppen zwischen 0 und 29 Jahren zu», heißt es im aktuellen Lagebericht des RKI.
Zum Artikel...

 

Mittwoch, 10. Juni, 18.40 Uhr: Kritik wegen geplanter Aufhebung von Abstandsregel

Nach den Sommerferien könnte es in den Schulen wieder relativ normal und ohne Abstandsregel weitergehen, das wird zumindest angestrebt - Lehrergewerkschafter sehen das aber kritisch. Die GEW fordert nun einen «runden Tisch».«Die nächsten Wochen müssen wir uns noch durchhangeln, aber nach den Sommerferien brauchen wir möglichst verlässlichen Unterricht», sagte Bundesbildungsministerin Anja Karliczek aus Brochterbeck der Zeitschrift «Bild der Frau» (Erscheinungstermin 12.6.). Sie vermutet, dass es eine «Mischung aus Präsenzunterricht und digitalem Unterricht» geben wird.
Zum Artikel...

 

Mittwoch, 10. Juni, 18.30 Uhr: Corona-Risikofaktoren Armut und Enge

Die gute Nachricht - trotz Göttingen, trotz Bremerhaven: Corona-Fälle in einzelnen sozialen Gruppen werden laut Experten wohl nicht zu einer zweiten Welle führen. Die weniger gute: Die Abwehr erfordert trotzdem viel Einsatz, neue Konzepte sind nötig.
Zum Artikel...

 

Mittwoch, 10. Juni, 17.10 Uhr: Gastronomie leidet weiter

Unbesetzte Tische, Abstandsregeln, Hygienemaßnahmen, Gästezurückhaltung, höhere Fixkosten, weniger Umsatz: Nein, es ist nach der teilweisen Wiedereröffnung von Restaurants und Gasthöfen noch längst nicht alles wieder gut. Im Gegenteil: Viele Betriebe im Kreis Steinfurt können von ihren Umsätzen nicht leben – und etliche schließen ihre Türen deshalb für immer.
Zum Artikel...

 

Mittwoch, 10. Juni, 16.40 Uhr: Gebauer verteidigt Regelbetrieb in Grundschulen

NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) hat die Rückkehr zum Regelbetrieb an allen Grundschulen in NRW ab Montag gegen massive Kritik verteidigt. Der Schritt sei ausgiebig mit den Schulen und Verbänden diskutiert worden, sagte sie. (Zum Artikel...). Zudem machte sie bekannt, dass alle Schulen in Nordrhein-Westfalen ab sofort eine neue digitale Lernplattform für den Unterricht auf Distanz nutzen könnten. Die NRW-Landesregierung habe das rechtssichere und kostenfreie Lernmanagementsystem aus der «Logineo»-Familie angesichts der Corona-Krise schneller als geplant fertig stellen können (Zum Artikel...)

 

Mittwoch, 10. Juni, 15.40 Uhr: Corona stellt Schulen weiterhin vor große Probleme

Die Ibbenbürener Schulen standen in den vergangenen Wochen vor schier unlösbaren Problemen, und sie rechnen auch weiterhin mit Schwierigkeiten - etwa zum Schulstart nach den Sommerferien. Das wurde im Ibbenbürener Schulausschuss klar.
Zum Artikel...

 

Mittwoch, 10. Juni, 14:55: Jeden Tag zehn neue Fälle

Im Rgeierungsbezirk Münster wächst die Zahl der Infizierten zwar langsam, aber stetig weiter. Seit drei Tagen vermeldet die Bezirksregierung jeweils zehn Neuinfektionen. Wir haben das Geschehen wie jeden Tag grafisch aufgearbeitet.
Zu den Grafiken...

 

Mittwoch, 10. Juni, 14 Uhr: Aktuell 197 Corona-Infektionen im Regierungsbezirk

Die Zahl der aktuell Infizierten im Regierungsbezirk Münster hat sich von Dienstag auf Mittwoch von 216 auf 197 (Stand: 12.20 Uhr) verringert. Die Zahl der insgesamt labordiagnostisch bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus (COVID-19) im Regierungsbezirk Münster hat sich von gestern auf heute von 6.471 auf jetzt 6481 Fälle erhöht. Das entspricht einem Anstieg von 0,15 % zur gestrigen Meldung. Aktuell werden 21 COVID-19-Patienten in Krankenhäusern behandelt, davon 14 intensivmedizinisch. Zurzeit sind 225 zusätzliche Intensivbetten (mit Beatmungsmöglichkeit) im Regierungsbezirk Münster verfügbar.
Nach den vom Landeszentrum Gesundheit (LZG) vorliegenden Zahlen und den Meldungen aus den Kreisen und kreisfreien Städten istdie Lage für den Regierungsbezirk Münster wie folgt (Meldung vom Vortag in Klammern):

Stadt Bottrop: aktuell Infizierte 7 (5), insgesamt Infizierte 206 (203), Verstorbene 7 (7), Genesene 192 (191)
Kreis Borken: aktuell Infizierte 28 (44), insgesamt Infizierte 1.107 (1.107), Verstorbene 38 (38), Genesene 1.041 (1.025)
Kreis Coesfeld: aktuell Infizierte 6 (7), insgesamt Infizierte 863 (863), Verstorbene 24 (24), Genesene 833 (832)
Stadt Gelsenkirchen: aktuell Infizierte 55 (49), insgesamt Infizierte 441 (430), Verstorbene 14 (14), Genesene 372 (367)
Stadt Münster: aktuell Infizierte 20 (21), Infizierte 726 (726), Verstorbene 13 (13), Genesene 693 (692)
Kreis Recklinghausen: aktuell Infizierte 51 (48), insgesamt Infizierte 1.307 (1.304), Verstorbene 40 (40), Genesene 1.216 (1.216)
Kreis Steinfurt: aktuell Infizierte 14 (27), insgesamt Infizierte 1.330 (1.339), Verstorbene 82 (82), Genesene 1.234 (1.230)
Kreis Warendorf: aktuell Infizierte 16 (15), insgesamt Infizierte 501 (499), Verstorbene 20 (20), Genesene 465 (464)
Gesamtzahl: aktuell Infizierte 197 (216), insgesamt Infizierte 6.481 (6.471), Verstorbene 238 (238), Genesene 6.046 (6.017)

Die Inzidenzen labortechnisch bestätigter SARS-CoV-2-Fälle pro 100.000 Einwohner in den vergangenen 7 Tagen:
Stadt Bottrop: 3,4
Kreis Borken: 2,2
Kreis Coesfeld: 0,9
Stadt Gelsenkirchen: 8,8
Stadt Münster: 2,2
Kreis Recklinghausen: 4,4
Kreis Steinfurt: 1,6
Kreis Warendorf: 1,8
Durchschnitt RB Münster: 3,2
Durchschnitt NRW: 3,7

 

Mittwoch, 10. Juni, 13 Uhr: Grenzkontrollen werden beendet

Vom kommenden Dienstag an soll an den deutschen Landesgrenzen wieder weitgehend Normalbetrieb herrschen. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) unterrichtete am Mittwoch das Bundeskabinett über die geplanten Änderungen.
Zum Artikel...

 

Mittwoch, 10. Juni, 12.30 Uhr: Maske kann Mikroben-Nährboden sein

Der Bonner Virologe Hendrik Streeck sieht den Einsatz von Atemmasken im Alltag wegen der oft falschen Anwendung skeptisch. «Die Leute knüllen die Masken in die Hosentasche, fassen sie ständig an und schnallen sie sich zwei Wochen lang immer wieder vor den Mund, wahrscheinlich ungewaschen», sagte Streeck der «Neuen Osnabrücker Zeitung» (NOZ). «Das ist ein wunderbarer Nährboden für Bakterien und Pilze», so der Direktor des Instituts für Virologie der Universitätsklinik Bonn.
Zum Artikel...

 

Mittwoch, 10. Juni, 12 Uhr: Zwölf akut Infizierte im Kreisgebiet.

Die Zahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Steinfurt liegt mit Stand von Mittwoch, 10. Juni, 10 Uhr, bei 1329 (Vortag: 1327) – das entspricht rund 297 (296) Infektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern. 1234 (1230) Personen hiervon sind wieder gesund. Todesfälle nachweislich Infizierter gibt es im Kreis Steinfurt 83. Die Anzahl der Verstorbenen kann in der Landesstatistik abweichen, da dort nur die mit SARS-CoV-2 infizierten Todesfälle mit einem labortechnisch gesicherten Ergebnis gezählt werden. Aktuell befinden sich 12 (14) Infizierte in der Isolierung.

In folgenden Städten und Gemeinde im Kreis Steinfurt sind aktuell Menschen nachweislich infiziert:
In Altenberge: 0 Personen (0)
In Emsdetten: 2 Personen (2)
In Greven: 1 Person (0)
In Hopsten: 1 Person (1)
In Hörstel: 4 Personen (5)
In Horstmar: 1 Person (2)
In Ibbenbüren: 1 Person (1)
In Ladbergen: 0 Personen (0)
In Laer: 0 Personen (0)
In Lengerich: 0 Personen (0)
In Lienen: 0 Personen (0)
In Lotte: 0 Personen (0)
In Metelen: 0 Personen (0)
In Mettingen: 0 Personen (0)
In Neuenkirchen: 0 Personen (0)
In Nordwalde: 0 Personen (0)
In Ochtrup: 0 Personen (0)
In Recke: 1 Person (2)
In Rheine: 0 Personen (0)
In Saerbeck: 0 Personen (0)
In Steinfurt: 0 Personen (0)
In Tecklenburg: 0 Personen (0)
In Westerkappeln: 0 Personen (0)
In Wettringen: 1 Person (1)

 

Mittwoch, 10 Juni, 10.30 Uhr: Kabinett will Reisewarnung für Nicht-EU-Länder verlängern

Die Reisewarnung wegen der Corona-Pandemie für mehr als 160 Länder außerhalb der Europäischen Union soll bis Ende August verlängert werden. Das Bundeskabinett will nach dpa-Informationen am heutigen Mittwoch einen entsprechenden Beschluss fassen, der aber Ausnahmen für einzelne Länder zulässt, die bestimmte Kriterien erfüllen.
Zum Artikel...

 

Mittwoch, 10. Juni, 10 Uhr: 318 Neuinfektionen in Deutschland

Innerhalb von 24 Stunden haben die Gesundheitsämter in Deutschland dem Robert Koch-Institut (RKI) 318 neue Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Damit haben sich seit Beginn der Corona-Krise 184.861 Menschen in Deutschland nachweislich mit Sars-CoV-2 angesteckt, wie das RKI am Mittwochmorgen meldete.
Zum Artikel...

 

Dienstag, 9. Juni, 18.20 Uhr: Saison in Fußball und Leichtathletik vorzeitig beendet

Die Saison im Hoheitsgebiet des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen ist beendet. Seit Dienstag auch offiziell. Mit überwältigender Mehrheit beschlossen die Delegierten des Verbandstages den endgültigen Abbruch der Saison. Damit kommt es zu einem vermehrten Aufstieg. Die neue Serie beginnt frühestens im September.
Zum Artikel...

 

Dienstag, 9. Juni, 17.30 Uhr: Coronakrise kostet den Kreis Unsummen

Corona hat die ehedem so wohlgeordneten Finanzen der öffentlichen Hand auf den Kopf gestellt. Im Kreis, aber auch im Bund, im Land, in den Kommunen, in der Wirtschaft, in vielen Privathaushalten. Kreiskorrespondent Michael hat dazu eine geraffte Bestandsaufnahmezusammengestellt – bei der alles mit allem zusammenhängt.
Zum Artikel...

 

Dienstag, 9. Juni, 17.05 Uhr: Ibbenbüren will Kitabeiträge halbieren

Die Beiträge für die Betreuung in Kindergärten und in der Kindertagespflege sollen den Eltern in den Monaten Juni und Juli zur Hälfte erlassen werden. Das hat der Haupt- und Finanzausschuss empfohlen. Seit Montag läuft in den Kindertagesstätten wieder der Regelbetrieb, wenn auch eingeschränkt. Da es Einschränkungen gibt, haben sich die kommunalen Spitzenverbände darauf geeinigt, die Eltern zu entlasten. Für die Stadt Ibbenbüren bedeutet das voraussichtliche Mindereinnahmen von 100.000 Euro, so die Verwaltung. Dem muss auch der Rat zustimmen.

 

Dienstag, 9. Juni, 16.45 Uhr: Was machen die Schützenvereine?

Eigentlich ist gerade Schützenfestzeit. Doch die Coronapandemie macht dem Treiben einen Strich durch die Rechnung: Alles ist abgesagt. Doch was bedeutet der Ausfall für die Schützenvereine?
Zum Artikel...

 

Dienstag, 9. Juni, 16.40 Uhr: Zwölf neue Todesfälle in NRW

Im bevölkerungsreichsten Bundesland NRW ist die Zahl der aktuell nachweislich mit dem Coronavirus Infizierten am Dienstag auf rund 1790 gesunken. Das waren rund 130 weniger als am Montag, wie aus Angaben des NRW-Gesundheitsministeriums hervorging. Innerhalb eines Tages kamen zudem 83 Infektionen hinzu. Seit Beginn der Pandemie sind in NRW somit 38.741 positiv auf das Virus getestet worden.
Die Zahl der Todesfälle von Infizierten stieg von Montag auf Dienstag um 12. Bislang sind in NRW 1635 Menschen infolge des Virus gestorben. 35.315 Menschen haben die Infektion überstanden, 202 neue Genesungen kamen im Vergleich zum Montag hinzu.

 

Dienstag, 9. Juni, 15.30 Uhr: Zahlen niedrig, aber einzelne Ausbrüche

Insgesamt sind die akuten Fallzahlen im Kreis Steinfurt niedrig, umso mehr fallen aber einzelne Ausbrüche in Hörstel und Horstmar auf. Die beiden Kommunen bilden weiterhin die am stärksten betroffenen Kommunen mit Covid-19-Erkrankten. Weitere Auswertungen zu den aktuellen Zahlen zeigen wir in Grafiken und Diagrammen.
Zu den Grafiken...

 

Dienstag, 9. Juni, 15.15 Uhr: 14 akute Infektionen im Kreis - allein fünf in Hörstel

Die Zahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Steinfurt liegt mit Stand von Dienstag, 9. Juni, 10 Uhr, bei 1327 (Vortag: 1326) – das entspricht rund 296 (295) Infektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern. 1230 (1230) Personen hiervon sind wieder gesund.Todesfälle nachweislich Infizierter gibt es im Kreis Steinfurt 83. Die Anzahl der Verstorbenen kann in der Landesstatistik abweichen,da der Kreis - anders als die Bezirgsregierung - auch Verstorbene zählt, bei denen das Virus nicht labortechnisch gesichert werden konnte, aber der Krankheits- und Sterbeverlauf mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auf eine Infektion mit dem Coronavirus zurückzuführen und dies auch in der ärztlichen Todesbescheinigung so benannt ist. Aktuell befinden sich 14 (13) Infizierte in der Isolierung, fünf davon allein in Hörstel.

In folgenden Kommunen im Kreis Steinfurt sind aktuell Menschen nachweislich infiziert:

In Altenberge: 0 Personen (0)
In Emsdetten: 2 Personen (2)
In Greven: 0 Personen (0)
In Hopsten: 1 Person (1)
In Hörstel: 5 Personen (4)
In Horstmar: 2 Personen (2)
In Ibbenbüren: 1 Person (1)
In Ladbergen: 0 Personen (0)
In Laer: 0 Personen (0)
In Lengerich: 0 Personen (0)
In Lienen: 0 Personen (0)
In Lotte: 0 Personen (0)
In Metelen: 0 Personen (0)
In Mettingen: 0 Personen (0)
In Neuenkirchen: 0 Personen (0)
In Nordwalde: 0 Personen (0)
In Ochtrup: 0 Personen (0)
In Recke: 2 Personen (2)
In Rheine: 0 Personen (0)
In Saerbeck: 0 Personen (0)
In Steinfurt: 0 Personen (0)
In Tecklenburg: 0 Personen (0)
In Westerkappeln: 0 Personen (0)
In Wettringen: 1 Person (1)

 

Dienstag, 9. Juni, 14.40 Uhr: Thüringen setzt auf Empfehlungen statt Beschränkungen

In Thüringen werden die wegen der Corona-Pandemie erlassenen Kontaktbeschränkungen am 13. Juni aufgehoben. In einer neuen Grundverordnung wird lediglich empfohlen, sich nur mit einem weiteren Haushalt oder mit maximal zehn Menschen zu treffen.
Zum Artikel...

 

Dienstag, 9. Juni, 13.10 Infotelefon bei Schulfragen
Die Bezirksregierung Münster hat ein Info-Telefon zur Beantwortung schulspezifischer Fragen im Zusammenhang mit dem Coronavirus geschaltet. Die Telefonnummer lautet 0251/ 411-4198, Sprechzeiten: Montag bis Freitag, 8 bis 16 Uhr.

 

Dienstag. 9. Juni, 13.05 Uhr: Ersatzmobilität - Erweitertes Sonderprogramm des Verkehrsministeriums NRW
Die Bezirksregierung Münster kümmert sich um das Sonderprogramm Ersatzmobilität für Personal in Kliniken, Dialysezentren, Alten- und Pflegeeinrichtungen sowie im öffentlichen Rettungsdienst und hat dazu eine Hotline unter der Nummer 0251 411 2580 eingerichtet. Sie ist montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr erreichbar. Sie ist auch per E-Mail an ersatzmobilitaet@brms.nrw.de erreichbar.

 

Dienstag, 9. Juni, 13 Uhr: Aktuell 216 Corona-Infektionen im Regierungsbezirk
Die Zahl der aktuell Infizierten im Regierungsbezirk Münster hat sich von Montag auf Dienstag von 247 auf 216 (Stand: 11.50 Uhr) verringert. Die Zahl der insgesamt labordiagnostisch bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus (COVID-19) im Regierungsbezirk Münster hat sich von gestern auf heute von 6461 auf jetzt 6471 Fälle  erhöht. Das entspricht einem Anstieg von 0,16 Prozent zur gestrigen Meldung. Aktuell werden 23 COVID-19-Patienten in Krankenhäusern behandelt, davon 16 intensivmedizinisch. Zurzeit sind 238 zusätzliche Intensivbetten (mit Beatmungsmöglichkeit) im Regierungsbezirk verfügbar.
Die Lage in den Städten und Kreisen ist wie folgt (Vortagsmeldung in Klammern):

Stadt Bottrop: aktuell Infizierte 5 (7), insgesamt Infizierte 203 (203), Verstorbene 7 (7), Genesene 191 (189)
Kreis Borken: aktuell Infizierte 44 (75), insgesamt Infizierte 1.107 (1.105), Verstorbene 38 (38), Genesene 1025 (992)
Kreis Coesfeld: aktuell Infizierte 7 (5), insgesamt Infizierte 863 (861), Verstorbene 24 (24), Genesene 832 (832)
Stadt Gelsenkirchen: aktuell Infizierte 49 (52), insgesamt Infizierte 430 (430), Verstorbene 14 (14), Genesene 367 (364)
Stadt Münster: aktuell Infizierte 21 (23), Infizierte 726 (726), Verstorbene 13 (13), Genesene 692 (690)
Kreis Recklinghausen: aktuell Infizierte 48 (42), insgesamt Infizierte 1.304 (1.297), Verstorbene 40 (39), Genesene 1.216 (1.216)
Kreis Steinfurt: aktuell Infizierte 27 (27), insgesamt Infizierte 1.339 (1.339), Verstorbene 82 (82), Genesene 1.230 (1.230)
Kreis Warendorf: aktuell Infizierte 15 (16), insgesamt Infizierte 499 (500), Verstorbene 20 (20), Genesene 464 (464)
Gesamtzahl: aktuell Infizierte 216 (247), insgesamt Infizierte 6.471 (6.461), Verstorbene 238 (237), Genesene 6.017 (5.977)


Die Inzidenzen labortechnisch bestätigter SARS-CoV-2-Fälle pro 100.000 Einwohner in den vergangenen 7 Tagen gibt die Bezirksregierung wie folgt an:

Stadt Bottrop: 1,7
Kreis Borken: 3,0
Kreis Coesfeld: 0,9
Stadt Gelsenkirchen: 6,5
Stadt Münster: 4,1
Kreis Recklinghausen: 4,2
Kreis Steinfurt: 1,6
Kreis Warendorf: 2,2
Durchschnitt RB Münster: 3,0
Durchschnitt NRW: 3,5

Als bestätigte Infektionsfälle werden vom LZG ausschließlich Fälle gezählt, für die eine labortechnische Bestätigung vorliegt. Bei den Verstorbenen zählt das LZG sowohl Todesfälle, bei denen eine COVID-19-Erkrankung todesursächlich ist, als auch Todesfälle "mit Corona". Dort, wo örtliche Pressestellen von diesen offiziellen Vorgaben abweichende Zählweisen und Meldezeiten verwenden, kann es entsprechend zu abweichenden Zahlen kommen.

 

Dienstag, 9. Juni, 12.20 Uhr: Corona verlängert Regentschaft

Karnevalsprinzenpaar und Schützenkönigspaar, gleichzeitig, versteht sich. Das waren 2019 Anja und Matthias Jasper. Und noch einen setzt das Ehepaar aus dem kleinen Ibbenbürener Ortsteil Ossenliet oben drauf – wenn auch nicht ganz freiwillig. Aufgrund der Corona-Pandemie behalten Jaspers ihr Schützenkönigsamt auch in diesem Jahr.
Zum Artikel...

 

Dienstag, 9. Juni, 12.10 Uhr: Lauterbach fordert wieder strengere Regeln

SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach hat angesichts der jüngsten Massendemonstrationen strengere Regeln gefordert, um eine zweite Corona-Welle zu verhindern.Demonstrationen könnten zu einem idealen Super-Spreading-Event werden. Die Genehmigungen der Proteste werfen unterdessen Fragen der Verhältnismäßigkeit in anderen Branchen auf.
Zum Artikel...

 

Dienstag, 9. Juni, 12 Uhr: Reproduktionsrate wieder über kritischem Wert

Innerhalb von 24 Stunden haben die Gesundheitsämter in Deutschland dem Robert Koch-Institut (RKI) 350 neue Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Die Reproduktionszahl, kurz R-Wert, liegt nach aktuellsten RKI-Angaben knapp über der kritischen Marke von 1,0, nämlich bei 1,11.
Zum Artikel...

 

Dienstag, 9. Juni, 11.45 Uhr: Lehrkräfte verzweifeln am Schulministerium

Die geplante Öffnung der Grundschulen kommende Woche - ohne Abstand und ohne Maskenpflicht - löst beim VBE massive Kritik am Schulministerium aus. Man verzweifle an der Dienstherrin, teilt Kerstin Ruthenschröer für den VBE im Kreis Steinfurt mit.
Zum Artikel...

 

Dienstag, 9. Juni, 9.15 Uhr: NRW-Schulen: Chaos und Durcheinander?

Corona hat alle Schulplanungen durcheinandergewirbelt. In den letzten Wochen vor den Sommerferien sind Unruhe und Verunsicherung allgegenwärtig. Viele stresst auch der geplante Fast-Vollbetrieb an den Grundschulen.
Zum Artikel...

 

Dienstag, 9. Juni, 9.10 Uhr: Coronakrise verursacht Exporteinbruch

Geschlossene Grenzen, Reisebeschränkungen und Störungen der See- und Luftfracht: Deutschlands Exporteure bekommen die Folgen der Corona-Pandemie mit voller Wucht zu spüren.
Zum Artikel...

 

Montag, 8. Juni, 17.30 Uhr: 30 Prozent der Landkreise ohne Neuinfektionen

In Göttingen könnte es nach einem Corona-Massenausbruch weitere Einschränkungen des öffentlichen Lebens geben. In den meisten deutschen Landkreisen bleibt die Situation in der Pandemie aber weiterhin vergleichsweise entspannt.
Zum Artikel...

 

Montag, 8. Juni, 17 Uhr: Kritik an «Bastel-Sätzen» für Masken in Kitas

Ein von der Landesregierung verteilter "Bastel-Satz" für Mund-Nasen-Masken sorgt für Kritik von Kitas. Das NRW-Gesundheitsministerium bestätigte am Montag, dass zum Start des Regelbetriebs am Montag auch drei Millionen Masken ausgeteilt wurden, die "noch zu montieren sind". Die Erzieherinnen jedoch fühlen sich zu "Basteltanten" degradiert.
Zum Artikel...

 

Montag, 8. Juni, 16.10 Uhr: Corona-Warn-App soll kommende Woche starten

In wenigen Tagen sollen die Bundesbürger ihr Handy einsetzen können, um die Corona-Epidemie einzudämmen. Die Regierung baut darauf, dass viele mitmachen - und will mögliche technische Nachteile vermeiden.
Zum Artikel...

 

Montag, 8. Juni, 15.45: Das Infektionsgeschehen in Grafiken:

Nachdem sich der Anstieg der Neuinfektionen in der vergangenen Wochen vor allem im gesamten Regierungsbezirk ein wenig beschleunigt hatte, hat sich die Zunahme über das Wochenende wieder etwas verlangsamt. Im Kreis Steinfurt gehören - auf relativ niedrigem Niveau - vor allem Recke, Hörstel und Horstmar zu den stärker betroffenen Kommunen. Das zeigen unsere Auswertungen der Daten in Grafiken.
Zu den Grafiken...

 

Montag, 8. Juni, 15 Uhr: Zahl der Infektionen weiter bei 1326

Die Zahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Steinfurt liegt mit Stand von Montag, 8. Juni, 10 Uhr, bei 1326 (Vortag: 1326) – das entspricht rund 295 (295) Infektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern. 1230 (1229) Personen hiervon sind wieder gesund. Todesfälle nachweislich Infizierter gibt es im Kreis Steinfurt 83. Die Anzahl der Verstorbenen kann in der Landesstatistik abweichen, da dort nur die mit SARS-CoV-2 infizierten Todesfälle mit einem labortechnisch gesicherten Ergebnis gezählt werden. Der Kreis Steinfurt dagegen zählt auch Verstorbene, bei denen das Virus nicht labortechnisch gesichert werden konnte, aber der Krankheits- und Sterbeverlauf mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auf eine Infektion mit dem Coronavirus zurückzuführen und dies auch in der ärztlichen Todesbescheinigung so benannt ist.

Aktuell befinden sich 13 (14) Infizierte in der Isolierung.

In folgenden Kommunen im Kreis Steinfurt sind aktuell Menschen nachweislich infiziert (in Klammern Meldungen vom Sonntag):
In Altenberge: 0 Personen (0)
In Emsdetten: 2 Personen (3)
In Greven: 0 Personen (0)
In Hopsten: 1 Person (1)
In Hörstel: 4 Personen (4)
In Horstmar: 2 Personen (2)
In Ibbenbüren: 1 Person (1)
In Ladbergen: 0 Personen (0)
In Laer: 0 Personen (0)
In Lengerich: 0 Personen (0)
In Lienen: 0 Personen (0)
In Lotte: 0 Personen (0)
In Metelen: 0 Personen (0)
In Mettingen: 0 Personen (0)
In Neuenkirchen: 0 Personen (0)
In Nordwalde: 0 Personen (0)
In Ochtrup: 0 Personen (0)
In Recke: 2 Personen (2)
In Rheine: 0 Personen (0)
In Saerbeck: 0 Personen (0)
In Steinfurt: 0 Personen (0)
In Tecklenburg: 0 Personen (0)
In Westerkappeln: 0 Personen (0)
In Wettringen: 1 Person (1)

 

Montag, 8. Juni, 13 Uhr: Aktuell 247 Corona-Infektionen im Regierungsbezirk Münster

Die Zahl der aktuell Infizierten im Regierungsbezirk Münster hat sich von Samstag auf Montag von 262 auf 247 (Stand: 12.05 Uhr) verringert. Die Zahl der insgesamt labordiagnostisch bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus (COVID-19) im Regierungsbezirk Münster hat sich von Samstag auf heute von 6451 auf jetzt 6461 Fälle  erhöht. Das entspricht einem Anstieg von 0,16 % zur Meldung von Samstag. Aktuell werden 31 COVID-19-Patienten in Krankenhäusern behandelt, davon 19 intensivmedizinisch. Zurzeit sind 258 zusätzliche Intensivbetten (mit Beatmungsmöglichkeit) im Regierungsbezirk Münster verfügbar.
Nach den vom Landeszentrum Gesundheit (LZG) vorliegenden Zahlen und den Meldungen aus den Kreisen und kreisfreien Städten stellt sich die Lage für den Regierungsbezirk Münster aktuell wie folgt dar (Meldung des Vortages in Klammern):
Stadt Bottrop: aktuell Infizierte 7 (7), insgesamt Infizierte 203 (203), Verstorbene 7 (7), Genesene 189 (189)
Kreis Borken: aktuell Infizierte 75 (94), insgesamt Infizierte 1.105 (1.104), Verstorbene 38 (38), Genesene 992 (972)
Kreis Coesfeld: aktuell Infizierte 5 (5), insgesamt Infizierte 861 (861), Verstorbene 24 (24), Genesene 832 (832)
Stadt Gelsenkirchen: aktuell Infizierte 52 (52), insgesamt Infizierte 430 (430), Verstorbene 14 (14), Genesene 364 (364)
Stadt Münster: aktuell Infizierte 23 (23), Infizierte 726 (726), Verstorbene 13 (13), Genesene 690 (690)
Kreis Recklinghausen: aktuell Infizierte 42 (44), insgesamt Infizierte 1.297 (1.295), Verstorbene 39 (39), Genesene 1.216 (1.212)
Kreis Steinfurt: aktuell Infizierte 27 (24), insgesamt Infizierte 1.339 (1.335), Verstorbene 82 (82), Genesene 1.230 (1.229)
Kreis Warendorf: aktuell Infizierte 16 (13), insgesamt Infizierte 500 (497), Verstorbene 20 (20), Genesene 464 (464)
Gesamtzahl: aktuell Infizierte 247 (262), insgesamt Infizierte 6.461 (6.451), Verstorbene 237 (237), Genesene 5.977 (5.952)

Inzidenzen labortechnisch bestätigter SARS-CoV-2-Fälle pro 100.000 Einwohner in den vergangenen 7 Tagen:
Stadt Bottrop 4,3
Kreis Borken 2,4
Kreis Coesfeld 0,0
Stadt Gelsenkirchen 6,5
Stadt Münster 5,7
Kreis Recklinghausen 3,6
Kreis Steinfurt 1,8
Kreis Warendorf 2,9
Durchschnitt RB Münster 3,4
Durchschnitt NRW 3,3

 

Sonntag, 7. Juni, 12 Uhr: 1326 Personen im Kreis Steinfurt bisher nachweislich mit dem Coronavirus infiziert – 14 Infizierte zurzeit in Isolierung – 1229 Menschen sind wieder gesund: Die Zahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Steinfurt liegt mit Stand von Sonntag, 7. Juni, 10 Uhr, bei 1326 (Freitag: 1323) – das entspricht rund 295 (295) Infektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern. 1229 (1227) Personen hiervon sind wieder gesund. Todesfälle nachweislich Infizierter gibt es im Kreis Steinfurt 83. Aktuell befinden sich 14 (13) Infizierte in der Isolierung. In folgenden Kommunen im Kreis Steinfurt sind aktuell Menschen nachweislich infiziert:
In Altenberge: 0 Personen (0)
In Emsdetten: 3 Personen (3)
In Greven: 0 Personen (0)
In Hopsten: 1 Person (0)
In Hörstel: 4 Personen (4)
In Horstmar: 2 Personen (2)
In Ibbenbüren: 1 Person (1)
In Ladbergen: 0 Personen (0)
In Laer: 0 Personen (0)
In Lengerich: 0 Personen (0)
In Lienen: 0 Personen (0)
In Lotte: 0 Personen (0)
In Metelen: 0 Personen (0)
In Mettingen: 0 Personen (0)
In Neuenkirchen: 0 Personen (0)
In Nordwalde: 0 Personen (0)
In Ochtrup: 0 Personen (0)
In Recke: 2 Personen (2)
In Rheine: 0 Personen (0)
In Saerbeck: 0 Personen (0)
In Steinfurt: 0 Personen (0)
In Tecklenburg: 0 Personen (0)
In Westerkappeln: 0 Personen (0)
In Wettringen: 1 Person (1)

Freitag, 5. Juni, 15.55 Uhr: Grafisch aufbereitete Fallzahlen
Täglich erreichen unsere Redaktion die aktuellen Corona-Fallzahlen vom Regierungsbezirk Münster und vom Kreis Steinfurt. Wir haben diese Zahlen in verschiedenen grafischen Statistiken für Sie aufgearbeitet. Zum Artikel...

Freitag, 5. Juni, 12.45 Uhr: 1323 Personen im Kreis Steinfurt bisher nachweislich mit dem Coronavirus infiziert – 13 Infizierte zurzeit in Isolierung – 1227 Menschen sind wieder gesund
Die Zahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Steinfurt liegt mit Stand von Freitag, 5. Juni, 10 Uhr, bei 1323 (Vortag: 1323) – das entspricht rund 295 (295) Infektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern. 1227 (1227) Personen hiervon sind wieder gesund. Todesfälle nachweislich Infizierter gibt es im Kreis Steinfurt 83. Aktuell befinden sich 13 (14) Infizierte in der Isolierung.

In folgenden Kommunen im Kreis Steinfurt sind aktuell Menschen nachweislich infiziert:
In Altenberge: 0 Personen (0)
In Emsdetten: 3 Personen (3)
In Greven: 0 Personen (0)
In Hopsten: 0 Personen (0)
In Hörstel: 4 Personen (4)
In Horstmar: 2 Personen (2)
In Ibbenbüren: 1 Person (1)
In Ladbergen: 0 Personen (0)
In Laer: 0 Personen (0)
In Lengerich: 0 Personen (0)
In Lienen: 0 Personen (0)
In Lotte: 0 Personen (0)
In Metelen: 0 Personen (0)
In Mettingen: 0 Personen (0)
In Neuenkirchen: 0 Personen (1)
In Nordwalde: 0 Personen (0)
In Ochtrup: 0 Personen (0)
In Recke: 2 Personen (2)
In Rheine: 0 Personen (0)
In Saerbeck: 0 Personen (0)
In Steinfurt: 0 Personen (0)
In Tecklenburg: 0 Personen (0)
In Westerkappeln: 0 Personen (0)
In Wettringen: 1 Person (1)

 

Freitag, 5. Juni, 12.30 Uhr: Aktuell 265 Corona-Infektionen im Regierungsbezirk Münster
Die Zahl der aktuell Infizierten im Regierungsbezirk Münster hat sich von gestern auf heute von 306 auf 265 (Stand: 05.06.2020, 12.15 Uhr) verringert. Die Zahl der insgesamt labordiagnostisch bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus (COVID-19) im Regierungsbezirk Münster hat sich von gestern auf heute von 6.415 auf jetzt 6.438 Fälle (Stand: 05.06.2020, 12.15 Uhr) erhöht. Das entspricht einem Anstieg von 0,36 % zur Meldung von gestern. Aktuell (Stand: 05.06.2020, 12.15 Uhr) werden 35 COVID-19-Patienten in Krankenhäusern behandelt, davon 19 intensivmedizinisch. Zurzeit sind 225 zusätzliche Intensivbetten (mit Beatmungsmöglichkeit) im Regierungsbezirk Münster verfügbar.

Stadt Bottrop: aktuell Infizierte 7 (9), insgesamt Infizierte 203 (203), Verstorbene 7 (7), Genesene 189 (187)
Kreis Borken: aktuell Infizierte 94 (119), insgesamt Infizierte 1.104 (1.099), Verstorbene 38 (38), Genesene 972 (942)
Kreis Coesfeld: aktuell Infizierte 10 (24), insgesamt Infizierte 861 (861), Verstorbene 24 (24), Genesene 827 (813)
Stadt Gelsenkirchen: aktuell Infizierte 48 (48), insgesamt Infizierte 422 (415), Verstorbene 14 (14), Genesene 360 (353)
Stadt Münster: aktuell Infizierte 26 (23), Infizierte 726 (718), Verstorbene 13 (13), Genesene 687 (682)
Kreis Recklinghausen: aktuell Infizierte 39 (43), insgesamt Infizierte 1.290 (1.288), Verstorbene 39 (39), Genesene 1.212 (1.206)
Kreis Steinfurt: aktuell Infizierte 27 (26), insgesamt Infizierte 1.335 (1.334), Verstorbene 81 (81), Genesene 1.227 (1.227)
Kreis Warendorf: aktuell Infizierte 14 (14), insgesamt Infizierte 497 (497), Verstorbene 20 (20), Genesene 463 (463)
Gesamtzahl: aktuell Infizierte 265 (306), insgesamt Infizierte 6.438 (6.415), Verstorbene 236 (236), Genesene 5.937 (5.873)

 

Inzidenzen labortechnisch bestätigter SARS-CoV-2-Fälle pro 100.000 Einwohner in den vergangenen 7 Tagen:

Stadt Bottrop 6,8
Kreis Borken 3,0
Kreis Coesfeld 0,5
Stadt Gelsenkirchen 4,2
Stadt Münster 5,7
Kreis Recklinghausen 3,1
Kreis Steinfurt 2,0
Kreis Warendorf 3,6

Durchschnitt RB Münster 3,6
Durchschnitt NRW 3,2

 

Freitag, 5. Juni, 11.30 Uhr: Was über Covid-19-Risikogruppen bekannt ist
In der Corona-Pandemie gelten Ältere und Menschen mit Vorerkrankungen als Risikogruppen. Doch welche Erkrankungen sind genau gemeint? Fachgesellschaften raten von einer pauschalen Einteilung ab. Zum Artikel...

Freitag, 5. Juni, 11.00 Uhr: Konjunkturpaket der Regierung: Milliarden gegen die Krise
Die Wirtschaft soll mit „Wumms“ aus der Corona-Krise kommen, hofft der sozialdemokratische Finanzminister. Und die CDU beschwört das neue Konjunkturprogramm als „Kraftpaket“ für Deutschlands Zukunft. Nicht alle teilen aber die Begeisterung. Zum Artikel...

Freitag, 5. Juni, 10.15 Uhr: Kinderbonus: 300 Euro extra vom Staat - aber nicht für alle
Familien mit Kindern sollen in der Corona-Krise einen sogenannten Kinderbonus bekommen. Für jedes kindergeldberechtigte Kind werden demnächst 300 Euro überwiesen, so der Plan. Da das aber mit der Steuer verrechnet wird, bleiben Gutverdiener außen vor. Zum Artikel...

Lesen Sie hier, wie die Lage vor dem 05. Juni war.
Lesen Sie hier, wie die Lage vor dem 01. Juni war.
Lesen Sie hier, wie die Lage vor dem 19. Mai war.
Lesen Sie hier, wie die Lage vor dem 10. Mai war.
Lesen Sie hier, wie die Lage vor dem 04. Mai war.
Lesen Sie hier, wie die Lage vor dem 20. April war.
Lesen Sie hier, wie die Lage vor dem 06. April war.
Lesen Sie hier, wie die Lage vor dem 29. März war.

Einen Moment bitte. Kommentare werden geladen...

Leserkommentare ({{ data.comments.length }})

  • {{ comment.title }}
    {{ comment.text }}

Ihr Kommentar zum Thema

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.