Eilmeldung
{{item.text}} {{item.text}} +++
Ibbenbüren

Wohnung diente IS-Terroristen als Treffpunkt

„Islamischer Staat“

Mittwoch, 12. Nov. 2014 - 20:30 Uhr
von Elmar Ries

Entgegen bisheriger Beteuerungen wussten einige Vertreter islamischer Vereine und Verbände in Ibbenbüren, dass sich mindestens ein radikal-islamistischer Salafist in einer ihrer Moscheen aufgehalten hat. Nach Informationen unserer Zeitung war der behördenbekannte Islamist aus einer ersten Moschee verwiesen worden, in einer zweiten durfte er jedoch zumindest beten.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?
Das sind Ihre Möglichkeiten:

Ich bin IVZ-Abonnent, aber nicht angemeldet.

Anmelden

Ich bin noch kein IVZ-Abonnent, und interessiere mich für das IVZ-Angebot.

Angebot wählen